| 20:26 Uhr

Gemeinschaftskonzert im Big Eppel
„Carmina Burana“ wird im Big Eppel aufgeführt

Eppelborn. Eine Aufführung der „Carmina Burana“ von Carl Orff in einem gemeinsamen Konzert des Vokalkreises Wiesbach und des Illinger Ensemble vocal ist zu erleben am Sonntag, 18. März, um 17 Uhr im Big Eppel in Eppelborn. Wer kennt sie nicht, die gewaltigen Akkorde des ersten Satzes aus Carl Orffs welt­bekannter Carmina Burana: „O Fortuna“? Allein dieser Beginn verursacht pure Gänsehaut bei Ausführenden und Zuhörern. Aber nicht nur deshalb zählt dieses Meisterwerk in der ganzen Welt zu den am häufigsten aufgeführten Stücken des 20. Jahrhunderts. Eine im Jahre 1803 entdeckte Liedersammlung im Kloster Benediktbeuren wurde nach ihrem Fundort als „Carmina Burana“ veröffentlicht. Aus ihnen wählte Orff einige Texte aus, die er 1937 vertonte und als szenische Kantate unter dem gleichen Titel veröffentlichte. Bei der Aufführung im Big Eppel erklingt die von Orff selbst erstellte Fassung für zwei Klaviere. Mitwirkende sind: Elizabeth Wiles (Sopran), Roland Kunz (Tenor) und Stefan Röttig (Bariton), das Schlagzeugensemble Peter Hoffmann, Gonzalo Paredes und Thomas Bost (Klavier), Vokalkreis Wiesbach, Ensemble vocal Illingen, Kinderchor der Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen, Kinderchorstudio Saarbrücken. Die Gesamtleitung hat der Dirigent Bruno Rabung.

Eine Aufführung der „Carmina Burana“ von Carl Orff in einem gemeinsamen Konzert des Vokalkreises Wiesbach und des Illinger Ensemble vocal ist zu erleben am Sonntag, 18. März, um 17 Uhr im Big Eppel in Eppelborn. Wer kennt sie nicht, die gewaltigen Akkorde des ersten Satzes aus Carl Orffs welt­bekannter Carmina Burana: „O Fortuna“? Allein dieser Beginn verursacht pure Gänsehaut bei Ausführenden und Zuhörern. Aber nicht nur deshalb zählt dieses Meisterwerk in der ganzen Welt zu den am häufigsten aufgeführten Stücken des 20. Jahrhunderts. Eine im Jahre 1803 entdeckte Liedersammlung im Kloster Benediktbeuren wurde nach ihrem Fundort als „Carmina Burana“ veröffentlicht. Aus ihnen wählte Orff einige Texte aus, die er 1937 vertonte und als szenische Kantate unter dem gleichen Titel veröffentlichte. Bei der Aufführung im Big Eppel erklingt die von Orff selbst erstellte Fassung für zwei Klaviere. Mitwirkende sind: Elizabeth Wiles (Sopran), Roland Kunz (Tenor) und Stefan Röttig (Bariton), das Schlagzeugensemble Peter Hoffmann, Gonzalo Paredes und Thomas Bost (Klavier), Vokalkreis Wiesbach, Ensemble vocal Illingen, Kinderchor der Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen, Kinderchorstudio Saarbrücken. Die Gesamtleitung hat der Dirigent Bruno Rabung.


Der Eintritt beträgt 20 Euro/18 Euro ermäßigt. Kartenvorverkauf: big Eppel, Tel. (0 68 81) 8 96 06 81 oder www.bigeppel.de, Bürgerinformation, Rathaus Eppelborn, Tel. (0 68 81) 96 91 00.