1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Bombe in Eppelborn wird entschärft: Polizei richtet Sperrzone ein

Sperrzone wird eingerichtet : Polizei entschärft Bombe in Eppelborn in der kommenden Woche

Bei Bauarbeiten ist in Eppelborn eine Bombe gefunden worden. Am Sonntag, 10. Februar, entschärft der Kampfmittelräumdienst den Blindgänger. Es wird eine Sperrzone eingerichtet.

Nach dem Bombenfund am Eppelborner Bahnhof am Dienstagmittag hat die Polizei kurzzeitig den Bahnverkehr eingestellt und die Bauarbeiten, bei denen der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt worden war, unterbrochen. In einer Bekanntmachung teilt die Gemeinde Eppelborn mit, dass die Fliegerbombe am Sonntag, 10. Februar, entschärft werden soll.

Ab neun Uhr am Morgen ist der Aufenthalt in der eigens dafür eingerichteten Sperrzone verboten, bis der Kampfmittelräumdienst den Blindgänger entschärft hat. Die Sperrzone wird einen Radius von 300 Metern umfassen. Nur Sicherheitskräfte, die an der Aktion beteiligt sind, haben Zugang zur der Sperrzone. Folgende Straßen werden vollständig evakuiert:

Am Güterbahnhof
Am Kloster
Am Markt
Bahnhofstraße
Europaplatz
Im Fröschengarten
Juchemstraße
Kirchplatz

Zu einer teilweisen Evakuierung kommt es in diesen Straßen:

Dirminger Straße Nr. 1 – 16
Matzenberg Nr. 1 – 3a
Prümburgstraße Nr. 1 – 24
Schloßstraße Nr. 1 – 37, ausgenommen Nr. 13

Über die Beendigung der Arbeiten informieren die Sicherheitskräfte vor Ort per Lautsprecherdurchsage, außerdem wird es eine Ankündigung über den Rundfunk geben.