1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Bürgerversammlung: Baustelle in der Lebacher Straße sorgt für Probleme

Bürgerversammlung : Baustelle in der Lebacher Straße sorgt für Probleme

Rund 25 Bürger, darunter zahlreiche Ortsratsmitglieder, waren am Donnerstagabend der Einladung zur Bürgerversammlung in die Borrwieshalle gefolgt. Bereits an diesem Montag, 23. April, werden die Bauarbeiten in der Lebacher Straße mit dem Einrichten der Baustelle beginnen. Das war wohl für alle Anwesenden die wichtigste Botschaft, die Christian Schäfer, technischer Geschäftsführer im Abwasserzweckverband Eppelborn, mitgebracht hatte.

Rund 25 Bürger, darunter zahlreiche Ortsratsmitglieder, waren am vergangenen Donnerstagabend der Einladung zur Bürgerversammlung in die Borrwieshalle gefolgt. Bereits am Montag, 23. April, wurden die Bauarbeiten in der Lebacher Straße mit dem Einrichten der Baustelle begonnen. Das war wohl für alle Anwesenden die wichtigste Botschaft, die Christian Schäfer, technischer Geschäftsführer im Abwasserzweckverband Eppelborn, mitgebracht hatte.

An diesem Tag, erklärte Peter Lutz von der Gemeinde Eppelborn, wurde eine Drei-Phasen-Ampel installiert, die den Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeiführen wird. Der Zeitpunkt sei klug gewählt, der Abriss des ersten Brückenteils auf der Autobahn A1 sei erfolgt, so dass man jetzt die Maßnahme in der Ortsdurchfahrt starten könne. Ganz ohne Beeinträchtigung, das erklärten die für die umfangreiche Baumaßnahme, die Kanalsanierung, Straßenasphaltierung und die Ertüchtigung der Gehwege vereint, unisono, wird es in den kommenden Monaten nicht gehen. „Doch wir erwarten keine größeren Probleme oder gar Schäden an den Häusern“, erklärte Schäfer. Start der Maßnahme wird am Einmündungsbereich „Zur alten Mühle“ sein, hier wird mit dem Bau eines Schachts die Maßnahme ihren Anfang nehmen. Insgesamt wird der Abwasserzweckverband in den kommenden Wochen einen Mischwasserkanal auf einer Länge von 75 Metern neu verlegen. „Der alte Kanal ist marode, teilweise fehlt die Sohle“, sagte er. Der neue Kanal wird zwischen der ehemaligen Schäfer- Brauerei und der Einmündung „Zur Alten Mühe“ eingebaut. Hinzu kommen für den Abwasserzweckverband Eppelborn die Neuanschlüsse diverser Anschlussleitungen. Mit im Boot bei dieser insgesamt mit 650 000 Euro Gesamtkosten veranschlagten Maßnahme ist der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS). Hier wird in mehreren Bauabschnitten die Straße auf einer Länge von rund 250 Metern eine neue Asphaltdecke bekommen.

Die Asphaltierung des ersten Bauabschnitts, erläuterte Lutz, sei zum Ende der Sommerferien geplant, um nicht in den Verkehr der Schulbusse einzugreifen. Eine Vollsperrung im Bauabschnitt zwei soll voraussichtlich an einem verlängerten Wochenende erfolgen. Alle direkt betroffenen Anwohner, versprach Lutz, werden im Vorfeld noch einmal gezielt über Sperrungen und Umleitungen informiert. Das Ende der Baumaßnahme ist für Ende Oktober/Anfang November vorgesehen. Die Gemeinde nutzt, wie Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset ergänzte, den Synergieeffekt und wird im Rahmen der Baumaßnahme Fahrbahnränder und Gehwege sanieren, Überquerungshilfen durch Bordsteinabsenkungen einbauen und den Einmündungsbereich „Zur Alten Mühle“ und „Am Render“ asphaltieren.

Infos: Tel. (0 68 81) 96 90 oder:

www.awze.de