| 20:41 Uhr

Baustelle am Bahnhof
Baustelle am Bubacher Bahnhof eingerichtet

Bubach-Calmesweiler. Beim barrierefreien Umbau des Haltepunktes wird der Bahnsteig auf 150 Metern Länge angehoben.

Die Arbeiten am barrierefreien Umbau des Bubacher Bahnhofes stehen an. Anfang der Woche hat man die Baustelle eingerichtet. Mit dem Beginn der Arbeiten erfüllt sich ein wichtiges CDU-Anliegen in der Gemeinde Eppelborn. In Pressemitteilungen und in Anträgen hatte sich die CDU wiederholt für einen behindertengerechteren Zugang zum Bahnsteig des Bubacher Haltepunktes ausgesprochen, teilt die CDU in einer Pressemitteilung nun mit.


Ein behindertengerechter Zugang zum Bahnhof ist nun über die Brache neben dem alten Bahnhof vorgesehen. Auch sollen dort acht Parkplätze (einschließlich eines Behindertenparkplatzes) entstehen – sowie ein Fahrradunterstand. Die Gemeinde Eppelborn hat das Gelände mittlerweile erworben. Der barrierefreie Umbau des Bubacher Bahnhaltepunktes umfasst neben dem neuen Zugang auch ein Anheben des Bahnsteiges auf einer Länge von 150 Metern. Ein problemloses Ein- und Aussteigen ist dann möglich. Auch ist geplant, das Wartehäuschen, die Beleuchtungsanlage, die Anzeigen- und Informationstafel sowie den Fahrkartenautomaten zu erneuern. Auf sollen im Zuge der Neugestaltung 20 Bäume angepflanzt werden. Das ganze Umbauprojekt ist Teil eines Sonderprogrammes des Bundesverkehrsministeriums. Dieses Programm umfasst bundesweit die barrierefreie Modernisierung von 108 kleinen Bahnstationen.

Die Deutsche Bahn Station & Service AG, Eigentümerin der insgesamt 5400 Bahnstationen in Deutschland, setzt das Projekt um. Bund und Länder stellen dazu bis 2020 jeweils 80 Millionen Euro bereit.