Bauarbeiten am Dorfbrunnen schreiten fort

Bauarbeiten am Dorfbrunnen schreiten fort

Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Bubach-Calmesweiler /Macherbach haben mit den Umgestaltungsarbeiten am Dorfbrunnen in Calmesweiler begonnen (die SZ berichtete bereits).

Mit der Hilfe der ortsansässigen Baufirma Gihl, so schreiben die Christdemokraten in einer Pressemitteilung, entfernten die Helfer in einem ersten Arbeitsschritt das alte Brunnenbecken und legte dessen Fundament frei.

Im weiteren Verlauf der Arbeiten ist vorgesehen, die Fundamentplatte neu auszurichten und anzugleichen, um den Aufbau der neuen Brunnenteile vorzubereiten. Den Guss der neuen Brunnenteile hat der Ortsverband schon in Auftrag gegeben.

Der undichte Dorfbrunnen.

1976 - vor genau 40 Jahren - war der ursprüngliche Dorfbrunnen mit einem Fahrzeug so schwer beschädigt worden, dass sich eine Reparatur nicht mehr gelohnt hatte. CDU-Mitglieder erklärten sich damals bereit, einen neuen Dorfbrunnen zu erstellen. Sie hatten dann den Brunnen entworfen, alle Teile eigenhändig in Beton gegossen und aufgebaut. Im Laufe der Jahre hatte sich der vordere Teil des Fundaments allerdings etwas gesetzt, so dass der Brunnen zu lecken begann. Eine Überarbeitung des Brunnens war deshalb also dringend geboten. Der CDU-Ortsverband hat wieder die Aufgabe übernommen, den Brunnen zu überarbeiten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung