Badende Damen im Museum

Grund zur Freude im Jean-Lurçat-Museum: Drei außergewöhnliche Werke des Malers können Kunstinteressierte ab Montag, 18. April, besichtigen. Die Bilder werden in einem Vortrag von Dechant Matthias Marx vorgestellt. Eintritt frei.

. Die dritte Veranstaltung im Jean-Lurçat-Museum im Jubiläumsjahr - Jean Lurçat ist vor 50 Jahren gestorben - in Eppelborn ist drei Neuzugängen gewidmet. Das teilt das Museum mit. Mit den Gouachen "Wasserschildkröte", "Fischer" und "Badende Damen" ist es gelungen, die Sammlung um drei außergewöhnliche Werke zu ergänzen. Letzteres Gemälde konnte erst kürzlich dank der großzügigen Unterstützung durch die Union Stiftung Saar erworben werden.

Alle drei Werke wird Dechant Matthias Marx am Montag, 18. April, im Rahmen eines Vortrags präsentieren. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ins Museum ist hierzu wie immer frei.

Im Anschluss bleibt genügend Zeit, um alle Exponate des Museums bei einem Glas Wein ausgiebig zu betrachten.

Außerhalb des Vortrags können die Werke des Künstlers immer sonntags und mittwochs zwischen 14.30 Uhr und 18 Uhr besichtigt werden.

Nähere Informationen zum Museum sind auf der Internetseite der Jean-Lurçat-Gesellschaft unter www.jean-

lurcat.de erhältlich oder auf Facebook . Auskunft erteilt das Kulturamt der Gemeinde Eppelborn unter Telefon (0 68 81) 96 26 28.