1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Auf Finkenrech den Frühling begrüßen

Auf Finkenrech den Frühling begrüßen

Bei geführten Rundgängen durch die Gartenanlage können Besucher Tipps für den eigenen Garten sammeln und den Bauernmarkt besuchen. Die Saisoneröffnung auf Finkenrech findet am Sonntag, 26. April, statt.

"Schauen und erleben" - unter diesem Motto lädt die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) zur großen Saisoneröffnung ins Umwelt- und Freizeitzentrum Finkenrech in Dirmingen ein.

Die Gäste des Finkenrechs genießen am Sonntag, 26. April, zwischen 11 Uhr und 18 Uhr die ersten Frühjahrsblüher bei geführten Rundgängen durch die Gartenanlage. Im Gespräch mit Gartenliebhabern können dabei wertvolle Informationen und Tipps für den eigenen Garten gesammelt werden.

Die kleinen Besucher erwartet ein großes Kinder-Mit-Mach-Programm, und der Abenteuerspielplatz bietet jede Menge Möglichkeiten zum Austoben. Auch das Tiergehege mit den Eseln, Kaninchen und Ziegen steht während der gesamten Veranstaltung offen, so heißt es in der Pressemitteilung der Kreisverwaltung weiter.

Neben dem Verkauf von Blumen und Gartenaccessoires bieten mehr als 50 Aussteller ihre Produkte aus der Region auf dem großen Bauernmarkt an. Unter anderem gibt es leckeren Honig, herzhafte Fleisch- und Wurstwaren, würzige Käsespezialitäten, frisches Brot aus dem Holzofen, frisch geräucherte Forellen sowie Obst und Gemüse zu kaufen.

Darüber hinaus können sich die Besucher auf ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken auf dem Festgelände und im Restaurant "Orangerie" im Landhotel Finkenrech freuen. Der neue Biergarten neben dem Hotel-Restaurant wird an diesem Tag rechtzeitig zum Beginn der Frühlingssaison eröffnet.

Nach einem musikalischen Frühschoppen durch den Musikverein Wemmetsweiler sorgt die Band Bixi Chicks ab 15 Uhr für gute Laune auf dem Festplatz.

Erstmals nimmt der Verein "Irreler Bauerntradition" am großen Frühlingsfest teil. Dreschen mit Dreschflegeln, Getreide reinigen mit einer Getreidewehe, Stroh schneiden mit der Strohschneidemaschine, Seile drehen mit der Seilmaschine sowie Wäsche waschen von Hand und mit einer handbetriebenen und mit Holz befeuerten Waschmaschine sind nur einige der in Vergessenheit geratenen Traditionen, die die Mitglieder des Vereins anschaulich vorführen werden.