1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Arbeiten am Fußweg in Eppelborn haben im Dezember begonnen

Gemeinde informiert : Ende April soll der Weg wieder frei sein

Arbeiten am Gässje in Eppelborn haben im Dezember begonnen. Geländer und Belag der Brücke werden erneuert.

Aus Sicherheitsgründen war im Stepember 2017 der Fußweg Kossmannstraße/Schlossstraße, das so genannte Gässje, gesperrt worden. Wie die Gemeinde erinnert, hatten sich Tiefbordsteine, die den Weg talseitig sichern, gelöst und wurden hangabwärts verschoben. Hierdurch hatten sich auch die Verbundsteine bis teilweise zur Wegmitte verschoben und im Bereich der Tiefbordsteine abgesenkt. An der Holzbrücke waren die Geländerabstrebungen gebrochen und der Holzbohlenbelag war von Fäule befallen.

Zusätzlich kam es im Zuge des Starkregenereignisses 2018 zu Schäden durch umgefallene Bäume und Schwemmgut. Durch das Engagement von Ehrenamtlern wurde das „Gässje“ gereinigt und gesäubert.

In seiner Sitzung vom 4. April vergangenen Jahres hat sich der Ortsrat Eppelborn dafür ausgesprochen, den Fußweg zu sanieren und wieder für die Öffentlichkeit zu öffnen. Die notwendigen Mittel hierzu hat der Gemeinderat dann in seiner Sitzung vom 11. April im Nachtragshaushalt bereitgestellt. Nach Beseitigung der Hochwasserschäden hat der Baubetriebshof im Dezember 2019 mit der Beseitigung der Schäden an der Brücke begonnen.

Im Zuge der Brückensanierung, der Erneuerung von Geländer und Brückenbelag,  wird die Brückenkonstruktion auf das einheitliche System der Gemeinde umgebaut, wie die Gemeinde weiter meldet. Hierfür musste die Brücke komplett abgebaut werden. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Januar/Februar fertiggestellt sein, so heißt es.

Anschließend wird mit den Arbeiten am Fußweg begonnen. Hier müssen Setzungen im Verbundsteinbelag ausgebessert werden. Es ist vorgesehen, diese bis Ende April fertigzustellen. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt der Fußweg laut Gemeinde gesperrt.