Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:33 Uhr

AfD-Ratsmitglied aus Eppelborn hat bisher fast alle Sitzungen versäumt

Eppelborn. spe/red

Seit der Kommunalwahl im Mai 2014 hat der gewählte AfD-Kommunalpolitiker Wolfgang Meiser so gut wie alle Sitzungen des Gemeinderats Eppelborn und des Kreistags Neunkirchen sausen lassen. Wie eine Auswertung von Sitzungsprotokollen ergab, kam Meiser jeweils nur zur konstituierenden Sitzung nach der Wahl - bei den folgenden jeweils 17 Sitzungen von Gemeinderat und Kreistag fehlte er. Im Kreistag ist Meiser Fraktionschef der AfD. Eine Aufwandsentschädigung erhält er trotzdem: für sein Mandat im Ortsrat Wiesbach 20 Euro monatlich, für den Gemeinderat 55 Euro und für den Kreistag 270 Euro. Über fünf Jahre dürfte er auf mindestens 20 000 Euro kommen. Meiser lehnte eine Stellungnahme ab. Er sagte nur: "Keine Auskunft."