32 neue Bauplätze für Bubach-Calmesweiler

Bauplätze : 32 Bauplätze für Bubach-Calmesweiler

In Bubach-Calmesweiler kann es jetzt losgehen. Der zweite Bauabschnitt des Neubaugebiets „Auf Wacken“ ist nun offiziell an die Gemeinde Eppelborn übergeben worden.

„Das ist ein wichtiger Tag, nicht nur für Bubach-Calmesweiler, sondern für die ganze Gemeinde Eppelborn“, sagte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset. Jetzt wurde der zweite Bauabschnitt des Neubaugebiets „Auf Wacken“ durch die Geschäftsführer der Raiffeisenbank Wiesbach Immobilien GmbH (RBW) Andreas Bastuck und Frank Buchheit, offiziell an die Gemeinde Eppelborn übergeben. Bürgermeisterin Müller-Closset lobte die kurze Plangszeit, die professionelle Umsetzung des Projektes. Ferner erinnerte sie daran, dass der Gemeinderat alle diesbezüglichen Entscheidungen einstimmig getroffen habe. In diesem Zusammenhang wies sie auf die große Nachfrage nach Wohnbauland hin. Es gebe zwar Grundstücke und Baulücken im Ortszentrum der Gemeinde, aber nicht in ausreichender Zahl. Zudem wollten viele Grundstücksbesitzer ihr Anwesen nicht verkauften.

In einer kleinen Feierstunde mit offiziellem Banddurchschnitt, wozu auch die Alteigentümer, die Nachbarn aus der Hans-Groß-Straße und einige Kommunalpolitiker eingeladen waren, konnten die neuen Bauherren bereits erste Kontakte mit ihren zukünftigen Nachbarn knüpfen. Der Geschäftsführer der RBW, Andreas Bastuck, bedankte sich bei der Gemeinde Eppelborn und allen beteiligten Firmen, die bei der Erschließung dieses Wohngebietes beteiligt waren. In ihren Grußworten betonte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset nochmals die gute Zusammenarbeit mit der RBW, mit der die Gemeinde bereits sechs Erschließungen von Siedlungsgebieten erfolgreich durchgeführt habe.

Im Frühjahr 2017 wurde die RBW mit der Erschließung beauftragt. Auf einer Fläche von 2,5 Hektar wurden insgesamt 32 Baustellen in der Größe von 600 bis 900 Quadratmeter erschlossen. In einem Zeitraum von zwei Jahren gelang es der RBW, sagte Geschäftsführer Bastuck, alle notwendigen Arbeiten, vom Ankauf des Geländes von den Alteigentümern bis zum Verkauf der Baustellen, abzuwickeln.

Die Erschließungsarbeiten wurden von der ortsansässigen Bauunternehmung Gihl durchgeführt. Die Planung und Bauüberwachung erfolgt durch das Ingenieurbüro Leibfried aus Eppelborn. Ein reines Eppelborner Projekt, von der Planung bis zum Bau.

Anfang September 2018 war der Verkaufsstart für die Grundstücke eingeleitet worden. Die meisten waren innerhalb weniger Tage verkauft; aktuell stehe noch ein Grundstück zum Verkauf, so Bastuck. Birgit Müller-Closset und Andreas Bastuck legten bei der Vergabe der Baustellen Wert darauf, dass Familien aus Bubach-Calmesweiler und aus der Gemeinde Eppelborn bevorzugt wurden.

eppelborn.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung