| 20:35 Uhr

Bubach-Calmesweiler
270 000 Euro soll Sanierung kosten

270 000 Euro sind im Haushalt 2017 für die Dachsanierung an der Grundschule und dem Feuerwehrgerätehaus beziehungsweise Ortsvorsteherbüro vorgesehen.
270 000 Euro sind im Haushalt 2017 für die Dachsanierung an der Grundschule und dem Feuerwehrgerätehaus beziehungsweise Ortsvorsteherbüro vorgesehen. FOTO: Stefan Leidinger
Bubach-Calmesweiler. CDU: Erneuerung von Schuldach in Bubach-Calmesweiler sehr wichtig.

Wie in der November-Sitzung des Ortsrates Bubach-Calmesweiler zu erfahren war, soll mit den Sanierungsarbeiten am Dach der Grundschule im Sommer kommenden Jahres begonnen werden. Im Haushaltsplan 2017 der Gemeinde Eppelborn für den Ortsteil Bubach-Calmesweiler, teilt der CDU-Ortsverband mit, stellen die 270 000 Euro für die Sanierung des Schuldaches den „dicksten Brocken“ dar. Die Sanierung des Schuldaches ist notwendig. Das Dach entspricht nicht mehr den heute gültigen bau-, energie- und umwelttechnischen Anforderungen. So ist das Dach zum Beispiel noch mit Eternit eingedeckt – einem Baumaterial, das man seit 1980 nicht mehr verarbeitet.


 Die Finanzierung der Arbeiten erfolgt über das von der Bundesregierung vor etwa zwei Jahren geschaffene Kommunalinvestitionsprogramm. Dank dieses Förderprogramms erhält die finanzschwache Gemeinde Eppelborn 1 124 500 Euro – mit der Verpflichtung einer zehnprozentigen Gegenfinanzierung. Das Geld soll für Instandhaltungs-, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen in der örtlichen Infrastruktur dienen.

 270 000 Euro dieses Geldbetrages sind für die Dachsanierung am Schulgebäude (185 000 Euro) sowie an dem damit verbundenen Feuerwehrgerätehaus beziehungsweise Ortsvorsteherbüro (85 000 Euro) vorgesehen. Dieses Projekt ist nach Ansicht der Bubacher CDU auch als ein deutliches Bekenntnis von Rat und Verwaltung zum Schulstandort Bubach-Calmesweiler zu werten.