| 14:02 Uhr

Blaulicht
14-Jähriger mit Marihuanablüten unterwegs

(Symbolbild)
(Symbolbild) FOTO: dpa / Friso Gentsch
Eppelborn. Weil es im Zug nach Drogen duftete, untersuchte die Bundespolizei einen 14-Jährigen. Der Eppelborner hatte Marihuanablüten im Gepäck.

(red) Am Dienstag gegen 16.20 Uhr kontrolliert ein Kommando der Bundespolizei in der Regionalbahn von Eppelborn nach Saarbrücken einen 14 Jahre alten Jugendlichen aus Eppelborn, bei dem sie im Vorbeigehen Marihuana-Geruch wahrgenommen hatten. Bei einer Durchsuchung des Jugendlichen fanden sie zirka 29 Gramm Marihuanablütenpollen. Im Anschluss wurde der Junge zur Polizeiinspektion Illingen gebracht, wo das Betäubungsmittel asserviert und der Jugendliche später in die Obhut der Mutter übergeben wurde, wie die Polizei mitteilte.