1. Saarland
  2. Neunkirchen

Eine Gedicht zum Jahr 2020 ohne das Wort Corona.

Ein Gedicht zum Jahr 2020 : Als Vater Beimer von uns ging

Es gibt da diese eine Sache, die ich 2020 wirklich übel nehme...

Zwanzig-Zwanzig, leck mich fett,

ein Jahr wie Cola zuckerfrei.

Beim ersten Schluck ja noch ganz nett,

schmeckt’s kurz darauf wie Linsenbrei.

Brexit, Trump, die SPD

schon früher gab es Leid und Schmerz.

Hans Beimers Ende, das tat weh,

wie das Comeback von Friedrich Merz.

Doch Zwanzig-Zwanzig war viel schlimmer

Sauna, Kneipe, alles dicht.

Im Fernsehen dafür quasi immer

Söders oder Hans‘ Gesicht.

Wir dachten: Schlimmer wird’s nicht, bloß

nach einem stadtfestlosen Somma

war Zwanzig-Zwanzig gnadenlos

und nahm uns Maradona.