| 20:29 Uhr

HTW-Studenten in Neunkirchen zu Gast
Einblicke in Firmenabläufe gewonnen

Eine Gruppe HTW-Stundenten hat das Neunkircher Unternehmen Neways besucht.
Eine Gruppe HTW-Stundenten hat das Neunkircher Unternehmen Neways besucht. FOTO: Thomas Bertel/HTW / Thomas Bertel
Neunkirchen. Studenten der Elektrotechnik der HTW und des DFHI besuchten das Neunkircher Elektronik-Unternehmen Neway.

(mbe) 15 Studierende des Deutsch-Französischen Hochschulinstituts für Technik und Wirtschaft (DFHI) und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), allesamt aus dem Studiengang Elektrotechnik, haben das Unternehmen Neways Neunkirchen besucht. Wie Neways mitteilt, haben die jungen Leute die Unternehmensabläufe zunächst über einen Vortrag des „Key-Account-Managers“ Thomas Braun und danach bei einer Führung durch das seit 16 Jahren im Saarland ansässige Unternehmen kennengelernt. Neways Neunkirchen ist eine Tochter des niederländischen Unternehmens Neways Electronics International mit nach eigenen Angaben weltweit 2750 Mitarbeitern. Der Standort in Neunkirchen ist auf die Bereiche Automotive und Industrie spezialisiert und stellt unter anderem für namhafte europäische Firmen elektronische Baugruppen her, so das Unternehmen weiter. Die Studenten erfuhren unter anderem, dass das Aufgabenspektrum für Ingenieure in dem Produktionsumfeld breit gefächert ist. Neways sei immer auf der Suche nach Ingenieuren verschiedener Disziplinen, die Spaß daran haben, an der Entstehung von elektronischen Produkten mitzuarbeiten. Wie der Geschäftsführer Michael Berger in seiner Begrüßung ausführte, ist Neways auch sehr an studentischen Hilfskräften interessiert.