Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:12 Uhr

Eberspächer verabschiedet Peter Hemmer

Neunkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Räumlichkeiten der Kantine wurde der Ausbildungsleiter Peter Hemmer (Foto: SZ) nach 20 Jahren Eberspächer und 50 Jahren im Berufsleben in den Ruhestand verabschiedet

Neunkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Räumlichkeiten der Kantine wurde der Ausbildungsleiter Peter Hemmer (Foto: SZ) nach 20 Jahren Eberspächer und 50 Jahren im Berufsleben in den Ruhestand verabschiedet. Über 50 geladene Gäste, darunter viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft, nahmen die Gelegenheit wahr, um Peter Hemmer für seine wertvolle Tätigkeiten und Sonderfunktionen auf dem Gebiet der beruflichen Ausbildung Danke zu sagen. Personalleiter Helmut Krauser, Oberbürgermeister Friedrich Decker und Landrat Rudolf Hinsberger stimmten überein, dass Peter Hemmer sich in vorbildlicher Weise in Beruf und Ehrenamt im Saarland verdient gemacht hat. So ist es auch sein Verdienst, dass die Lehrwerkstatt und Prüfungswerkstatt der IHK als eine der erfolgreichsten Ausbildungsstätten im Saarland gilt und mit zahlreichen Unternehmen als Kooperationspartner zusammenarbeitet. In seiner Laufbahn hat Peter Hemmer insgesamt weit mehr als 1000 Azubis auf ihre berufliche Laufbahn vorbereitet und in fast jedem Jahr waren Landesbeste darunter. red