1. Saarland
  2. Neunkirchen

Dreiteilige Fotowalkreihe in der Region Neunkirchen

Mit der Kamera im Kreis Neunkirchen unterwegs : Auf der Suche nach dem tollen Fotomotiv

Dreiteilige Fotowalk-Reihe in der Region Neunkirchen. Nächste Station ist der Steinbachpfad am kommenden Samstag.

Die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen Neunkirchen (TKN) veranstaltet im Oktober und November drei Fotowalks mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Ziel ist es, mittels Kamera oder Smartphone, Sehenswürdigkeiten aus der Region aus unterschiedlichen Blickwinkeln einzufangen. Begleitet werden alle Touren von dem Fotokollektiv „saarroamers“, wie die TKN weiter mitteilt.

Der erste Walk zum Thema Sonnenaufgang fand bereits am 4. Oktober am Erlebnisort Reden statt. Die Wetterverhältnisse mit Regen und stürmischen Böen waren eine Herausforderung für die Fotografen. „Wir sind zwar mit einer anderen Intention in den Fotowalk gestartet, doch man muss aus jeder Situation das Beste machen. Gerade das verregnete Wetter ließ die Stimmung auf den Bildern letztendlich so mystisch wirken. Ein Teilnehmer fing mit seiner Kamera anschließend im Wassergarten sogar noch einen Eisvogel beim Verspeisen eines Frosches ein. So viel Glück muss man erst mal haben“, findet Jannis Pfister von den Saarroamers. Einen gelungenen Abschluss fand die Tour mit einem Frühstück bei Gondwana - Das Praehistorium, zu dem alle Teilnehmer von der TKN eingeladen wurden. „Alles in allem war es eine wirklich tolle Erfahrung. Zu so einer Tour gehört, neben dem Fotografieren an sich, vor allem auch der lebhafte Austausch mit anderen Hobbyfotografen“ zeigt sich Rüdiger Welker, einer der Teilnehmer, begeistert.

Der Redener Wassergarten – ein beliebtes Motiv bei vielen Hobbyfotografen und Professionellen. Foto: TKN

Am kommenden Samstag, 17. Oktober, steht um 7.45 Uhr in Kooperation mit den Saarroamers und der Tourismuszentrale des Saarlandes ein Fotohike auf dem Steinbachpfad bei Ottweiler auf dem Programm. Der Fokus dabei liegt auf einer sieben Kilometer langen Wanderung. „Der Premiumwanderweg hat von seinem Aussichtsturm mit spektakulärem Blick über die Region über Streuobstwiesen und das Kerbacher Loch bis hin zur Steinbachklamm einiges zu bieten. Neben den Buchen- und Erlen-Auenwäldern findet sich vielleicht auch das ein oder andere Tier als Fotomotiv“, erläutert Nina Schmidt von der TKN. Im Anschluss an die Wanderung können die Teilnehmer sich bei einem Get together und einer kleinen Stärkung im Landhaus Wern‘s Mühle über das Erlebte und ihre Fotoergebnisse austauschen. Derzeit sind noch wenige Plätze frei, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt. Anmeldungen sind telefonisch bei der TKN (siehe unten) möglich.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe wartet ein weiteres Highlight auf alle Teilnehmer: Das Hüttenareal in Neunkirchen wird die Kulisse für den letzten Fotowalk in diesem Jahr bieten. „Die Besonderheit bei dieser Tour liegt darin, dass den Teilnehmern ein exklusiver Zugang zu Teilen des Hüttenareals gewährt wird. Unsere Gästeführerin Heike Lismann-Gräß wird uns mit viel geschichtlichem Hintergrundwissen und einem Blick hinter die Kulissen begleiten“, macht Nina Schmidt Appetit auf den Walk. Neben der Kapelle werden die Fotografen Gelegenheit bekommen, den beleuchteten Hochofen bei Dämmerung zu besteigen. Auch hier wird die Teilnehmerzahl wieder stark begrenzt sein. Anmeldungen für diesen Fotowalk sind ab Mittwoch, 21. Oktober, telefonisch bei der TKN möglich.

Anmeldung und nähere Infos: Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler/Landsweiler-Reden, Telefon (06821) 97 29 20, www.region-neunkirchen.de