| 20:36 Uhr

Fußball
Dillinger Betriebsfußballer sind Saarlandmeister

Die Siegermannschaft aus Dillingen.
Die Siegermannschaft aus Dillingen. FOTO: Rauenschwender/TuS Wiebelskirchen / Rauenschwender
Wiebelskirchen. Die Mannschaft von Stahl Vital Dillinger wurde am Samstag in Wiebelskirchen neuer saarländischer Betriebssportmeister im Hallenfußball. Im Endspiel der 33. Betriebsfußball-Saarlandmeisterschaften besiegte der amtierende deutsche Vizemeister in der Ohlenbach-Sporthalle die Mannschaft von Ford Saarlouis mit 6:5 im Siebenmeterschießen. Im Halbfinale hatte der spätere Sieger das Team von Halberg Guss 4:1 besiegt, die Mannschaft der Ford-Werke setzte sich 5:1 gegen ZF Saarbrücken durch. Halberg Guss belegte danach Platz drei mit einem 3:2 Erfolg im Siebenmeterschießen gegen ZF. Die Mannschaft der Autobauer aus Saarlouis durfte sich am Ende aber nicht nur über den zweiten Platz, sondern auch über den Fairnesspreis freuen, den Luca Valente vom TuS Wiebelskirchen überreichte. Die Abteilung Fußball des TuS Wiebelskirchen hatte für den Saarländischen Betriebssportverband (SBSV) die Ausrichtung der Saarlandmeisterschaften übernommen, für die zehn Mannschaften gemeldet hatten. Allerdings war das Turnier schneller zu Ende als geplant, weil die Mannschaft des Autohauses Bunk aus Völklingen nicht erschienen war. Von Heinz Bier

Die Mannschaft von Stahl Vital Dillinger wurde am Samstag in Wiebelskirchen neuer saarländischer Betriebssportmeister im Hallenfußball. Im Endspiel der 33. Betriebsfußball-Saarlandmeisterschaften besiegte der amtierende deutsche Vizemeister in der Ohlenbach-Sporthalle die Mannschaft von Ford Saarlouis mit 6:5 im Siebenmeterschießen. Im Halbfinale hatte der spätere Sieger das Team von Halberg Guss 4:1 besiegt, die Mannschaft der Ford-Werke setzte sich 5:1 gegen ZF Saarbrücken durch. Halberg Guss belegte danach Platz drei mit einem 3:2 Erfolg im Siebenmeterschießen gegen ZF. Die Mannschaft der Autobauer aus Saarlouis durfte sich am Ende aber nicht nur über den zweiten Platz, sondern auch über den Fairnesspreis freuen, den Luca Valente vom TuS Wiebelskirchen überreichte. Die Abteilung Fußball des TuS Wiebelskirchen hatte für den Saarländischen Betriebssportverband (SBSV) die Ausrichtung der Saarlandmeisterschaften übernommen, für die zehn Mannschaften gemeldet hatten. Allerdings war das Turnier schneller zu Ende als geplant, weil die Mannschaft des Autohauses Bunk aus Völklingen nicht erschienen war.


Für die Kicker der Neunkircher Firma Movianto kam schon in der Vorrunde nach drei Niederlagen das Aus. Für die Teams von Michelin, Ursapharm, Eberspächer und Festo waren die Meisterschaften im Viertelfinale zu Ende. Pokale und Urkunden überreichten der Neunkircher Oberbürgermeister Jürgen Fried, SBSV-Präsident Paul Georg und Günter Brabänder, der Vorsitzende des Fußballkreises Ostsaar. Als nächstes Großereignis richtet die BSG Stahl Vital Dillinger am 2. und 3. März in der Sporthalle Diefflen die 19. Deutschen Betriebssportmeisterschaften im Hallenfußball aus.