1. Saarland
  2. Neunkirchen

Zusatztermine für Die Päpstin in Neunkirchen: Die Päpstin macht Extra-Schichten

Zusatztermine für Die Päpstin in Neunkirchen : Die Päpstin macht Extra-Schichten

Über 6000 Karten schon verkauft. Veranstalter bieten deshalb Zusatzveranstaltungen an.

Das Historien-Musical „Die Päpstin“ nach dem gleichnamigen Roman von Donna W. Cross in Neunkirchen ist ein Verkaufsschlager. Die Premiere am 21. Dezember und die fünf weiteren ursprünglich angesetzten Veranstaltungen sind bereits ausverkauft, so die Pressestelle des Neunkircher Rathauses. Mehr als 6000 Karten sind demnach schon weg. Die Veranstalter haben sich deshalb entschlossen, sechs weitere Termine anzubieten, die jetzt auch im Vorverkauf sind.

Die besten Plätze ergattert, wer sich umgehend Tickets für die Zusatzveranstaltungen in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen am Samstag, 23. Dezember (19.30 Uhr), am zweiten Weihnachtstag (14.30 Uhr), Freitag, 29. Dezember (19.30 Uhr), an Silvester (20 Uhr), Neujahr (16 Uhr) sowie am 2. Januar (19.30 Uhr) besorgt. Bei der Silvesterveranstaltung ist ein Eventpaket im Ticketpreis enthalten. Nach der Vorstellung feiern Künstler und Gäste auf der Silvesterparty im Foyer gemeinsam ins Neue Jahr. Übrigens, schreiben die Veranstalter, seien Musicaltickets eine gute Geschenkidee.

„Die Päpstin“ hat bereits bei der Uraufführung 2011 in Fulda einen exorbitanten Erfolg gefeiert und wurde dort 110 mal en suite gezeigt. Viele Fans warten seitdem auf eine Wiederaufnahme. Eine Neuinszenierung in Starbesetzung toppt diese Erwartungen nun. Neben Musical- und TV Star „Bachelorette“ Anna Hofbauer, die die Hauptrolle spielt, darf sich das Neunkircher Publikum auch auf einen der bekanntesten Stars der deutschen Musicalszene freuen: Uwe Kröger übernimmt den Part des „Aeskulapius“, des Lehrers der Johanna. Außerdem wird mit Matthias Stockinger, der sich durch viele große Musicalrollen, u.a. als Graf Krolock im „Tanz der Vampire“ oder in der Titelrolle in „Ludwig²“ in die Herzen der Musicalfans spielte, ein gebürtiger Neunkircher in der männlichen Hauptrolle des Gerold auf der heimischen Bühne stehen. Verpflichtet werden konnten auch Persönlichkeiten wie Kevin Tarte und Alexander Kerbst.

Die Neuinszenierung des Erfolgsmusicals „Die Päpstin“ mit der Musik von Dennis Martin basiert auf dem Historiendrama von Donna W. Cross, das von einer bemerkenswerten Frau handelt, die um Selbstbestimmung und Liebe kämpft und sich über die mittelalterlichen Konventionen der Kirchenhierarchie hinwegsetzt. Eine bewegende Geschichte, die bereits von Sönke Wortmann verfilmt wurde und auch als Musicalinszenierung vom Publikum in Fulda gefeiert wurde.

Oberbürgermeister Jürgen Fried gefällt diese Begeisterung für das Projekt: „Zu Anna Hofbauer und Matthias Stockinger, die schon früh für die Neunkircher Produktion gewonnen werden konnten, kommen nun auch Uwe Kröger, Kevin Tarte und Alexander Kerbst. Das lässt die Herzen von Musicalfans zu Recht höher schlagen, denn mit so einer Besetzung wurde die absolute Oberklasse verpflichtet.“ Er fügt hinzu: „Das Stück selbst wird komplett neu inszeniert und weitere Szenen werden ergänzt. Wir sind schon ein wenig stolz darauf, dass wir damit eines der Topmusicals wieder auf die Bühne bringen.“

Möglich wurde das durch die Kooperation der Kreisstadt Neunkirchen, der Neunkircher Kulturgesellschaft und der Big Dimension GmbH mit Musicalproduzent Benjamin Sahler. Sahler führt auch Regie in der überarbeiteten Fassung und kommt mit einer neuen Ausstattung nach Neunkirchen. Er ist vom Engagement der Stadt begeistert. „Wir arbeiten partnerschaftlich zusammen. In Neunkirchen spürt man die große Leidenschaft für Musicals, die getragen wird von vielen engagierten Menschen. Ganz besonders ist die Atmosphäre auf dem Alten HüttenAreal mit der einzigartigen Neuen Gebläsehalle, einfach großartig.“

Über so viel Lob freut sich natürlich auch Uwe Wagner, Leiter der Neunkircher Kulturgesellschaft. „Die Teams arbeiten eng miteinander und müssen sich in kürzester Zeit aufeinander verlassen können. Eine solche Produktion ist für alle Beteiligten immer wieder eine Herausforderung. Aber wenn das Stück dann das Publikum hier in Neunkirchen und später auch auf Tour begeistert, ist die stressige Zeit schnell vergessen.“

Weitere Informationen sind auf der Homepage www.paepstin-musical.com zu finden. Tickets unter der Ticket-Hotline (0651) 9 79 07 77 oder unter www.ticket-regional.de