| 20:08 Uhr

Fußball
Diallo rettet Borussia einen Punkt

Friedrichsthal. Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen hat am Samstag zum dritten Mal in Folge Remis gespielt. Vor 300 Zuschauern rettete Neunkirchens Mouhamad Diallo mit einem Treffer in der 89. Minute seiner Mannschaft ein 1:1 im Derby beim SC Friedrichsthal. Trotz des einen Punktes verlor die Borussia aber 24 Stunden später die Tabellenführung an den TuS Herrensohr (3:1 gegen den VfB Dillingen). Von Philipp Semmler

Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen hat am Samstag zum dritten Mal in Folge Remis gespielt. Vor 300 Zuschauern rettete Neunkirchens Mouhamad Diallo mit einem Treffer in der 89. Minute seiner Mannschaft ein 1:1 im Derby beim SC Friedrichsthal. Trotz des einen Punktes verlor die Borussia aber 24 Stunden später die Tabellenführung an den TuS Herrensohr (3:1 gegen den VfB Dillingen).


Der nun punktgleiche TuS steht wegen der gegenüber den Hüttenstädtern um einen Treffer besseren Tordifferenz ganz oben. „Das ist aber noch nicht schlimm. Es ist ja weiter alles eng beisammen“, meinte Neunkirchens Trainer Björn Klos. Viel mehr als über die verlorene Tabellenführung ärgerte er sich, dass seine Elf den Platz nicht als Sieger verließ. „Das Unentschieden geht zwar irgendwo in Ordnung, aber mit etwas mehr Glück gewinnen wir das Ding“, meinte der Übungsleiter. „Und wir haben wieder ein Gegentor gefangen, das ein Geschenk war“, monierte der 34-Jährige.

Das 1:0 für die Gastgeber fiel eine Minute nach der Pause. Nach einem Einwurf konnte die Borussia nicht richtig klären. Das Leder kam zu Daniel Reinhardt. Der wurde nicht am Flanken gehindert und in der Mitte vollstreckte Sascha Fess zum 1:0. Borussen-Torhüter Jonas Merhej machte dabei nicht die allerglücklichste Figur. „Das war eine Fehlerkette und der Schuss war dann auch noch haltbar“, stöhnte Klos.



Kurz nach dem 0:1 hatte seine Elf dann gleich zwei Mal Pech: In der 55. Minute klatschte ein Linksschuss von Patrick Seidel ans Aluminium. Noch enger war es acht Minuten später. Da sprang ein von Marcel Jung geschossener Ball vom Innenpfosten ins Feld zurück. „Den habe ich schon drin gesehen“, meinte Trainer Björn Klos kopfschüttelnd. Aber auch die Gastgeber trafen einmal das Gebälk: Zehn Minuten vor Schluss verpasste Reinhardt bei einem Pfostenschuss das mögliche 2:0 für die Friedrichsthaler. Und dies rächte sich in der 89. Minute. Da landete ein abgeblockter Schuss der Gäste vor den Füßen von Diallo, und der drückte die Kugel zum 1:1 über die Linie.