Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:26 Uhr

Wandern in der Bergbaulandschaft
Der unbekannte Saarkohlenwald

Die alten Absinkweiher der Grube Jägersfreude im Fischbachtal sind heute wichtige Biotope.
Die alten Absinkweiher der Grube Jägersfreude im Fischbachtal sind heute wichtige Biotope. FOTO: Delf Slotta
Neunkirchen. Mit Delf Slotta auf Entdeckertour ins unbekannte Fischbachtal gehen.

Die Volkshochschule Neunkirchen lädt zu einer Wanderung in einen weitgehend unbekannten Teil des Saarkohlenwaldes ein. Der Bergbau- und Industriekulturexperte Delf Slotta führt Interessierte am Samstag, 3. Februar, ab 14 Uhr durch den Wald. Die zweieinhalbstündige Tour ins Fischbachtal beginnt am Wanderparkplatz Netzbachtalweiher. Dann geht es durch die Bergbau- und Weiherlandschaft zwischen Fischbach und der Russhütte. Es gibt Biotope aus zweiter Hand zu sehen. Zudem werden ein untergegangenes Schwimmbad und weitere ungewöhnliche Orte gezeigt.

Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro; festes Schuhwerk ist erforderlich.