Der "Papierkrieg" mit dem Finanzamt muss nicht sein

Der "Papierkrieg" mit dem Finanzamt muss nicht sein

Das "Elster"-Programm zur Steuererklärung per Computer gibt es mittlerweile gut neun Jahre. Warum starten Ministerium und Finanzbehörden jetzt eine Werbeaktion für dieses Programm?Hübgen: Werbeaktionen für Elster gibt es bereits seit mehreren Jahren - auf Verbrauchermessen, aber auch in den Finanzämtern

Das "Elster"-Programm zur Steuererklärung per Computer gibt es mittlerweile gut neun Jahre. Warum starten Ministerium und Finanzbehörden jetzt eine Werbeaktion für dieses Programm?Hübgen: Werbeaktionen für Elster gibt es bereits seit mehreren Jahren - auf Verbrauchermessen, aber auch in den Finanzämtern. In diesem Jahr nutzen wir nun die Möglichkeit, im Neunkircher Saarpark-Center für Elster zu werben. Da der 31.Mai Abgabetermin für Steuererklärungen ist, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.Was bringt es dem Steuerbürger, wenn er seine Steuererklärung elektronisch abgibt?Hübgen: Die Vorteile sind vielfältig: Hat man ElsterFormular einmal verwendet, kann man im darauffolgenden Jahr die Daten einfach übernehmen und erspart sich eine Menge Schreibarbeit. Zudem werden die Daten durch das Programm bereits auf formale Richtigkeit geprüft und plausibiliert. Daher sind weniger Rückfragen durch das Finanzamt notwendig. Auch entfällt das Risiko von Fehleingaben durch den Bearbeiter. Zum einen beschleunigt all dies die Arbeit im Finanzamt, so dass der Bürger schneller zu seiner Erstattung kommt. Zum anderen stehen dem Bürger komfortable Leistungen zur Verfügung, die er bei einer Erklärung in Papierform nicht hat. So kann man sich die voraussichtliche Steuererstattung oder Nachzahlung vom Programm errechnen lassen. Da die Daten des Steuerbescheides auf Wunsch auch elektronisch zur Verfügung gestellt werden, kann man sich von ElsterFormular darstellen lassen, wo und in welcher Höhe das Finanzamt von Ihrer Erklärung abgewichen ist.Wie muss ich vorgehen, wenn ich meine Steuer per "Elster" dem Finanzamt erklären will?Hübgen: Zunächst benötigen Sie die Elster-Software. Diese erhalten Sie kostenlos am Infostand im Saarpark-Center oder bei den Finanzämtern als CD-ROM oder aber Sie laden sich ElsterFormular im Internet unter www.elsterformular.de runter. Nach dem Ausfüllen Ihrer Steuererklärung am PC übersenden Sie die Daten elektronisch an die Finanzverwaltung. Gegebenenfalls müssen Sie noch die komprimierte Steuererklärung und die gesetzlich vorgeschriebenen Belege ans Finanzamt schicken. Sind empfindliche Daten zu meiner Steuer im Internet sicher?Hübgen: Ja. Die Daten werden vor der Übertragung - von Benutzer in der Regel unbemerkt - in einem komplizierten Verfahren doppelt verschlüsselt. Das genutzte Verfahren gilt weltweit als absolut sicher. Ist jemand, der seine Steuererklärung traditionell auf Papierformularen abgibt, im Nachteil?Hübgen: Nein. Durch die steigende Zahl der Elster-Erklärungen verringern sich die Durchlaufzeiten aller Steuererklärungen in den Finanzämtern, so dass letztendlich alle davon profitieren, auch die Bürgerinnen und Bürger, die ihre Steuererklärung noch in Papierform abgeben.Nach Angaben des saarländischen Finanzministeriums erstellt etwa jeder Fünfte seine Steuererklärung über "Elster". Wie viele sind es in Neunkirchen?Hübgen: Für den Veranlagungszeitraum 2006 sind beim Finanzamt Neunkirchen etwas mehr als 5000 Einkommensteuererklärungen über Elster eingereicht worden. Für den Veranlagungszeitraum 2007 liegen uns bisher schon 1600 elektronische Steuererklärungen vor.