| 20:44 Uhr

Bundesprogramm
Demokratie fängt in den kleinen Dingen an

Kreis Neunkirchen. Städte, Gemeinden und Landkreise in ganz Deutschland werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ dabei unterstützt, Strategien zur Förderung von Demokratie und Vielfalt vor Ort zu entwickeln und umzusetzen. Für das erste Halbjahr 2018 werden Projekte von Initiativen im Landkreis Neunkirchen mit über 21 000 Euro gefördert, wie der Kreis mitteilt.  Darunter ein Fair-Streit-Training für die Neunkircher Bachschule, die für ihre Schüler aus 40 Nationen eine Basis schaffen will zur kulturübergreifenden, fairen Konfliktlösung.

Städte, Gemeinden und Landkreise in ganz Deutschland werden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ dabei unterstützt, Strategien zur Förderung von Demokratie und Vielfalt vor Ort zu entwickeln und umzusetzen. Für das erste Halbjahr 2018 werden Projekte von Initiativen im Landkreis Neunkirchen mit über 21 000 Euro gefördert, wie der Kreis mitteilt.  Darunter ein Fair-Streit-Training für die Neunkircher Bachschule, die für ihre Schüler aus 40 Nationen eine Basis schaffen will zur kulturübergreifenden, fairen Konfliktlösung.


Auch die Gemeinschaftsschule Spiesen-Elversberg hat für dieses Jahr ein kulturübergreifendes Unternehmen geplant. Ein integratives Theaterprojekt mit den Schülern (siehen Seite C 3) sensibilisiert die Jugendlichen dafür, dass Verschiedenartigkeit von Kulturen nicht negativ besetzt sein muss und gegenseitige Akzeptanz den Umgang miteinander erleichtert. Zusammen mit einem deutschem und einem syrischen Regisseur  entsteht  ein eigenes Theaterstück. Zusätzlich ist eine Ausstellung geplant mit den Schauspielern, mit ihren Gesichtern und Geschichten.

Mit einem Kunstprojekt will die Ganztagsgemeinschaftsschule  Neunkirchen ihre ideellen Werte darstellen. Im Foyer sollen Grundsteinkisten, bestehend aus jeweils drei individuell gestalteten Ziegelsteinen, eine „sichtbare Wand“ als Zeichen der Vielfalt bilden. Als Schule ohne Rassismus mit 35 Nationen soll aus der gemeinsamen Gestaltung von Schülern und Künstlern ein Gesamtkunstwerk entstehen, welches zeigt, wie die individuelle Identität der Einzelnen in die Gemeinschaft der Gesellschaft einfließt.



Leben und Demokratie sind die Grundbausteine für zwei weitere Projekte, die zum einen in Spiesen-Elversberg über eine Fotoausstellung transportiert werden. Kinder und Jugendliche sollen sich mit ihrer konkreten Lebensumwelt auseinandersetzen, Lieblingsplätze oder angsteinflößende Bereiche dokumentieren und somit die Möglichkeit erhalten, ihre Nöte, Wünsche und Visionen öffentlich bekannt zu machen und über das Projekt „Meine neue Heimat“ Mitgestalter einer freundlicheren Infrastruktur in ihrem Heimatort zu werden. Zum anderen soll in Neunkirchen mit Hilfe eines Mediengestalters ein Film von und mit Jugendlichen entstehen, der sich mit den Themen Demokratieverständnis und Zusammenleben an verschiedenen Orten auseinander setzt. Dabei steht in dem Videoprojekt die Frage im Raum, wie die   Angebote in Neunkirchen von unterschiedlichen Gruppen wahrgenommen werden.

Da Mädchen heute vielfach widersprüchlichen und teils verwirrenden Rollenanforderungen ausgesetzt sind und sie in den Jugendzentren oftmals unterrepräsentiert sind, richten sich zwei weitere Projekte gezielt an weibliche Kinder und Jugendliche: die Mädchen-Werkstatt von der Neunkircher Familien- und Nachbarschaftshilfe sowie der Mädchen-Mittwoch von Juz United.  Die Mädchen sollen eigene Ressourcen erkennen und einbringen und damit ihr Selbstwertgefühl stärken.