1. Saarland
  2. Neunkirchen

Delf Slotta führt durch die Industrielandschaft von Neunkirchen

Führung der KVHS Neunkirchen : Entdeckungstour durch Industrielandschaft

In den 1960er Jahren sind die beiden wichtigen Neunkircher Gruben Heinitz und Dechen geschlossen worden. Tausende von Menschen verloren ihre Arbeit. Der Bergbau hat sich daraufhin aus der Landschaft zurückgezogen.

In der Folge eroberte sich die Natur große Teile dieses Lebensraumes zurück und faszinierende Landschaftsbereiche sind entstanden.

Delf Slotta, ausgewiesener Kenner saarländischer Industriekultur und Bergbaugeschichte, lädt vor diesem Hintergrund für den nächsten  Sonntag, 25. Oktober, zu einer Besichtigung des industriellen Landschaftsraumes um Neunkirchen ein. Die Wanderung führt laut Pressemitteilung unter anderem vorbei am Heinitz-Stollen, zum Bergfestplatz und zur historischen Kokereigasmaschinenzentrale. Beginn ist um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Heinitz-Stollen in der Moselschachtstraße. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro. Festes Schuhwerk wird laut Pressemitteilung des Veranstalters für die Tour auf jeden Fall empfohlen.

Zudem wird um eine Anmeldung bei der VHS des Landkreises Neunkirchen unter Telefon (0 68 24) 9 06 42 18 oder 9 06 41 70, beziehungsweise per E-Mail an kvhs@landkreis-neunkirchen.de gebeten.