| 20:15 Uhr

Hilfe für Schulen
Das Schoolwork-Projekt startete in unserer Region 2003

Kreis Neunkirchen. Das Schoolwork-Projekt an allgemeinbildenden Schulen existiert nach Angaben des Landkreises seit 2003. Es handelt sich um ein Projekt des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Kultur und der saarländischen Landkreise sowie des Regionalverbandes Saarbrücken.

Bis zum Schuljahr 2008/09 standen im Landkreis Neunkirchen sieben Schoolworkerstellen zur Verfügung, die ausschließlich in den weiterführenden Schulen eingesetzt waren. Ab dem Schuljahr 2009/10 wurden zusätzlich 3,5 Schoolworkerstellen geschaffen für die Grundschulen. Der Landkreis finanziert aktuell anteilig (50 Prozent der Personalkosten plus Sachkosten) 10,5 Stellen für „reguläre“ Schoolworkerstellen und seit 1. Mai 2016 zusätzliche eine 0,5-Stelle zur Betreuung von Migranten. Die übrigen 50 Prozent der Personalkosten werden vom Land gefördert. Darüber hinaus werden vom Landkreis derzeit eine Stelle Schulsozialarbeit (aufgeteilt auf zwei Personen) an den (teil)gebundenen Ganztagsschulen (GemS Merchweiler und GemS Illingen) voll finanziert (Personal- und Sachkosten). Der Kreis weist zudem auf das Projekt „KOMPASS bei Schulverweigerung“ hin und auf finanzielle Unterstützung weiterer Projekte.