1. Saarland
  2. Neunkirchen

Corona: Ab 16. Mai gilt im Kreis Neunkirchen wieder das Saarland-Modell

Rückkehr zum Saarland-Modell : An diesem Sonntag fällt die Notbremse im Kreis Neunkirchen

Ab Sonntag kann im Kreis Neunkirchen die Bundesnotbremse wegfallen und das Saarland-Modell wieder in Kraft treten.Was dann wieder erlaubt ist:

Die Regelungen des Saarland-Modells bringen für die Menschen im Kreis Neunkirchen wieder Lockerungen, die durch die Bundes-Notbremse zuletzt versagt blieben. Die Notbremse ist vorbei, weil der Inzidenzwert in unserer Region zuletzt fünf Werktage unter 100 lag. Bereits seit Donnerstag gilt in den Kreisen Merzig-Wadern und St. Wendel wieder das Saarland-Modell.

Das bedeutet: Im Kreis Neunkirchen gibt es ab 0.00 Uhr am Sonntag keine Ausgangsbeschränkungen mehr. Maximal fünf Personen aus einem und einem weiteren Haushalt dürfen zusammenkommen, listet es die Landesregierung auf. Ohne Test. Im Freien dürfen ab Sonntag zehn Personen zusammenkommen, wenn sie alle einen negativen Corona-Test vorzeigen können. Genesene und Geimpfte werden dabei nicht mitgezählt.

Weiter gilt: Cafés, Kneipen und Restaurants dürfen ihre Außenbereiche wieder öffnen. Körpernahe Dienstleistungen zu rein kosmetischen Zwecken sind ebenfalls wieder erlaubt. Mit negativem Test. Bei medizinischen oder therapeutischen Dienstleistungen entfällt die Testpflicht. Einkaufen ohne Termin wird möglich mit negativem Test. Für Artikel des täglichen Bedarfs gilt begrenzte Kundenzahl, keine Testpflicht. Von der Testpflicht ausgenommen sind weiter Apotheken, Tankstellen, Banken, Optiker und die Post.

Kontaktfreier Sport im Außenbereich ist ab Sonntag wieder möglich. Ein Test wird nicht benötigt. Wer innen zu zweit oder mit mehr Personen Sport machen will, braucht einen negativen Test. Ebenfalls geöffnet sind Fitness-Studios und vergleichbare Sporteinrichtungen. Wer einen negativen Schnelltest vorlege, kann unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln trainieren.

Im Saarland-Modell gilt ferner: Kinos, Theater, Konzerthäuser und Gedenkstätten können wieder Besucher empfangen. Sie brauchen einen negativen Corona-Test.

Die Pressestelle des Landkreises Neunkirchen hat am Freitagabend zwei weitere Fälle von Covid-19 gemeldet. Hinzu kommt ein weiterer Todesfall infolge der Infektion. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI-Angabe im Landkreis Neunkirchen bei 92,8.