Bus rammt Grundschule

Illingen. Am Montagabend gegen 21.40 Uhr kam ein Bus aufgrund der Witterungs- und Straßenverhältnisse (Schnee und Eisglätte) in der Ortsmitte Humes nach links von der Fahrbahn ab. Der Bus überquerte laut Polizei die Gegenfahrbahn, kollidierte zunächst mit einem Verkehrsschild und fuhr anschließend gegen die Vorgartenmauer des Anwesen 44 der Straße "In der Humes"

Illingen. Am Montagabend gegen 21.40 Uhr kam ein Bus aufgrund der Witterungs- und Straßenverhältnisse (Schnee und Eisglätte) in der Ortsmitte Humes nach links von der Fahrbahn ab. Der Bus überquerte laut Polizei die Gegenfahrbahn, kollidierte zunächst mit einem Verkehrsschild und fuhr anschließend gegen die Vorgartenmauer des Anwesen 44 der Straße "In der Humes". Danach fuhr der Bus zwei weitere Verkehrsschilder um und stieß gegen die Begrenzungsmauer der Grundschule Humes. Erst nach 50 Meter endete das Unfallgeschehen. Es entstand Sachschaden an der Vorgartenmauer des Privatanwesens, an der Begrenzungsmauer der Grundschule sowie den Verkehrsschildern. Am Bus selbst entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf zirka 100 000 Euro geschätzt. Die Straße "In der Humes" musste zur Bergung des Fahrzeuges für vier Stunden gesperrt werden. Von Montagabend bis Dienstagmorgen musste die Polizeiinspektion Illingen zu drei weiteren glättebedingten Verkehrsunfällen ausrücken. Auf der Landstraße 266 zwischen dem Umspannwerk Uchtelfangen und der Kreuzung Uchtelfangen Richtung Mangelhausen fuhr ein Fahrzeug einer Apotheke gegen einen Baum. Im Verkehrskreis "Im Solch" in Merchweiler stieß ein Pkw gegen ein Verkehrsschild. Auf der Autobahn 1 in Höhe der Ausfahrt Merchweiler kam es am Dienstag früh zu einemVerkehrsunfall mit Sachschaden. red