| 16:21 Uhr

Täter auf der Flucht
Drei Männer schlagen in der Neunkircher Bahnhofstraße mehrfach zu

(Symbolbild).
(Symbolbild). FOTO: picture alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand
Neunkirchen. In der Neunkircher Bahnhofstraße wurden am frühen Sonntagmorgen insgesamt drei Personen verletzt. Von Heike Jungmann

Auf der Flucht sind drei Männer, gegen die die Neunkircher Polizei wegen schwerer Körperverletzung in zwei Fällen ermittelt.


Gegen 1.30 Uhr am Sonntagmorgen sind zwei Männer im Alter von 26 und 29 Jahren von einer dreiköpfigen Personengruppe vor einer Gaststätte in der Bahnhofstraße in Neunkirchen geschlagen und im Gesicht verletzt worden. Die drei männlichen Täter können vage beschrieben werden: zwischen 1,75 Meter und 1,90 Meter groß, kurze (dunkle) Haare, schlanke bis sportliche Staturen, europäische und südländische Erscheinungsbilder.

Gegen 7 Uhr wurde vor der selben Gaststätte in der Bahnhofstraße eine weitere Körperverletzung gemeldet, vermutlich von den selben Tätern ein paar Stunden zuvor. Diese traten gezielt in Richtung Kopf und Oberkörper der am Boden liegenden Geschädigten (Alter: 49 und 53 Jahre) und verletzten diese zum Teil schwer, bevor sie unerkannt zu Fuß flüchteten. Einer der Geschädigten erlitt nach Angaben der Polizei ein schweres Schädelhirntrauma.



Die Täterbeschreibung ähnelte in diesem Fall dem in der Sonntagnacht: kurze dunkle Haare, dunkler Bart, helle Bekleidung.

Zeugen der beiden Vorfälle werden gebeten, sich mit sachdienlichen Hinweisen an die Polizei Neunkirchen unter Telefon (06821) 20 30 zu wenden.