1. Saarland
  2. Neunkirchen

Borussia Neunkirchen unterliegt Hasborn mit 0:3

Fußball-Saarlandliga : Borussia Neunkirchen verliert auswärts erneut mit 0:3

Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen hat am Samstag im Auswärtsspiel beim SV Rot-Weiß Hasborn zum zweiten Mal in Folge in der Fremde mit 0:3 verloren.

Schon im ersten Saisonspiel bei der SpVgg. Quierschied hatten die Hüttenstädter mit diesem Ergebnis den Kürzeren gezogen. In der Tabelle ist Neunkirchen nun Zehnter. Das sorgt für wenig Begeisterung: „Mit drei Punkten aus drei Spielen ist unser Saisonstart ziemlich mau“, urteilte Borussen-Trainer Björn Klos.

Zum Spiel in Hasborn meinte der Übungsleiter: „Wir waren sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft. Aber wenn man zwei Mal in Folge auswärts mit 0:3 verliert, spricht das schon eine deutliche Sprache.“ Was den 36-Jährigen ärgerte, war vor allem die Art und Weise, wie sein Team die Gegentore kassierte. „Da waren wir einfach in der Rückwärtsbewegung nicht gut. Schon in Quierschied haben wir zwei Tore nach ähnlichen Situationen hinnehmen müssen. Da fehlt mir bei der Mannschaft ein wenig der Lernprozess.“

Im Hasborner Waldstadion sah es – zumindest bis zur Pause – vor 350 Zuschauern nicht nach diesem klaren Endergebnis aus. Zwar gerieten die Borussen durch ein Kopfball-Tor von Hasborns Neuzugang Sascha Krauß bereits in der zehnten Minute in Rückstand, danach waren die Gäste bis zum Seitenwechsel aber das bessere Team. Doch Chancen von Nyger Hunter und Tim Klein nutzte die Borussia nicht zum Ausgleich. „Da hatten wir Möglichkeiten, die man nicht nur machen kann, sondern fast schon machen muss“, fand Klos. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst – bis der eingewechselte Hasborner Ex-Profi Martin Forkel mit einem Traumpass Johannes Gemmel auf die Reise schickte, der die Kugel unhaltbar zum 2:0 für die Gastgeber diagonal in den Winkel „zimmerte“. Gemmel traf in der Nachspielzeit auch zum 3:0. Kurz zuvor hatte Neunkirchen noch einmal Riesenpech, als ein Freistoß von Klein von der Unterkante der Latte auf die Linie sprang.

Die Borussia hat am kommenden Wochenende zunächst spielfrei. Danach steht am Mittwoch, 23. September, das Heimspiel gegen den TuS Herrensohr an. Wegen der Anstoßzeit (19 Uhr) muss die Partie auf dem Nebenplatz des Ellenfelds ausgetragen werden, da es im Stadion selbst kein Flutlicht gibt. Drei Tage danach ist Neunkirchen im Derby bei der FSG Ottweiler-Steinbach zu Gast.