1. Saarland
  2. Neunkirchen

Borussia Neunkirchen hofft noch auf Platz fünf - vor dem 1. FCS

Borussia Neunkirchen hofft noch auf Platz fünf - vor dem 1. FCS

Neunkirchen. An diesem Samstag, 31. Mai, bestreitet Fußballoberligist Borussia Neunkirchen sein letztes Saisonspiel auswärts bei Eintracht Bad Kreuznach, Anstoß 14.30 Uhr. Der Aufstieg in die neu geschaffene Regionalliga wurde nach dem letzten Stand der Dinge knapp verpasst. Sollte Borussia an der Nahe gewinnen und der 1

Neunkirchen. An diesem Samstag, 31. Mai, bestreitet Fußballoberligist Borussia Neunkirchen sein letztes Saisonspiel auswärts bei Eintracht Bad Kreuznach, Anstoß 14.30 Uhr. Der Aufstieg in die neu geschaffene Regionalliga wurde nach dem letzten Stand der Dinge knapp verpasst. Sollte Borussia an der Nahe gewinnen und der 1. FC Saarbrücken in Hasborn remis spielen oder verlieren, wären die Neunkircher guter Fünfter.Ärgerlich für Trainer Günter Erhardt: Ausgerechnet gegen Absteiger Bad Kreuznach verlor die Borussia in der Hinrunde zu Hause. Ausgerechnet gegen einen Verein, der in der Winterpause aus Geldmangel einige Akteure abgeben musste, dann mit einer unerfahrenen Truppe nicht mehr als Kanonenfutter für die Mitbewerber um den Aufstieg war und kein einziges Spiel mehr gewann. Erhardt stimmte zu, dass dies auch eine Wettbewerbsverzerrung sei. Das sei leider nicht zu ändern. Abgerechnet werde erst nach diesem letzten Spieltag. Auch um die letzte Chance zu wahren, vielleicht noch vor dem FCS Fünfter zu werden. Denn noch stünde nicht fest, ob alle vor ihnen platzierten Klubs die Regionalliga-Lizenz erhielten. In Sachen Neuzugänge wollte sich der Borussen-Coach nicht äußern. Erst nächste Woche komme Bewegung in den Spielermarkt. Und man müsse den Gürtel enger schnallen, den Kader nach den finanziellen Möglichkeiten ergänzen. "Es gibt noch viele Baustellen. Erst wenn wir die Finanzausstattung exakt vorliegen haben, können wir vernünftig planen." Auch Spielausschuss-Vorsitzender Horst Klein, der jetzt sein Amt abgibt, wollte sich nicht äußern. "Fragt den Trainer! Der kann mehr sagen."Offen gehandelt wird aber im Borussenumfeld, dass einige Spieler dem Ellenfeld den Rücken kehren. "Alles nur Spekulation," sagte Erhardt. "Erst nach dem letzten Spieltag werden die ersten Entscheidungen in Sachen Personalplanung fallen." rp