1. Saarland
  2. Neunkirchen

Borussia ballert gegen Köllerbach aus allen Rohren

Fußball-Saarlandliga : Borussia zerlegt Sportfreunde

Neunkirchen feiert gegen bislang ungeschlagenen SF Köllerbach einen Kantersieg.

Der Offensiv-Motor kommt bei Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen immer besser ins Laufen. Satte 31 Tore erzielte das Team von Trainer Björn Klos in den letzten vier Pflichtspielen (drei Partien in der Liga, hinzu kam ein 15:0-Sieg im Pokal bei Kreisligist SG Oberwürzbach-St. Ingbert, wir berichteten). Am Samstag setzte sich die Borussia vor 402 Zuschauern mit 7:0 gegen die vor der Partie noch ungeschlagenen SF Köllerbach durch. „Das war in dieser Höhe sicherlich nicht zu erwarten, aber Köllerbach hatte selbst keine Chance, als sie noch nicht in Unterzahl waren“, erklärte Borussen-Coach Björn Klos strahlend.

Die Gäste, die durch die Niederlage von Platz zwei auf Rang fünf in der Tabelle zurückfielen, beendeten die Partie nämlich zu Neunt: In der 57. Minute sah Yacine Baizidi wegen Meckerns Gelb-Rot. Sechs Minuten später musste der erst zur Pause eingewechselte Enrico Saporito mit Rot vom Feld. Der 19-Jährige hatte – wie einst Stefan Effenberg bei der Weltmeisterschaft 1994 – dem Publikum den „Stinkefinger“ gezeigt.

„Danach hatten wir leichtes Spiel“, fand Klos. Nicht nur weil der Gegner zwei Feldverweise kassierte, warnte Klos davor, den deutlichen Erfolg überzubewerten. „Die SF hatten auch viele verletzungsbedingte Ausfälle“, weiß der 36-Jährige. Unter anderem stand der ehemalige Drittliga-Spieler Sebastian Piotrowski dem bisherigen Tabellenzweiten nicht zur Verfügung. „Die Stimmung ist jetzt bei uns natürlich gut. Aber wir müssen auf dem Boden bleiben und weiter arbeiten“, fordert Klos.

Von Beginn an fokussiert war seine Mannschaft am Samstag: Bereits in der neunten Minuten köpfte Deniz Siga eine Freistoß-Hereingabe von Niklas Allenfort zum 1:0 ins Netz. Nur sechs Minuten danach spielte Tim Cullmann den Ball zu Namensvetter Sebastian Cullmann und der beförderte die Kugel aus dem Gewühl zum 2:0 ins Netz. Etwas mehr als 120 Sekunden vor der Pause sorgte Neunkirchen mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Ein Schuss von Marco Dahler wurde abgeblockt, fiel danach Siga vor die Füße und der schob den Ball über die Linie. Beim 4:0 in der 59. Minute war Tim Cullmann nach einem Einwurf und einer Kopfballverlängerung erfolgreich.

Eine Viertelstunde vor Schluss feierte dann Neuzugang Dylan Sodji seine „Torpremiere“ für die Borussen. Der 25-Jährige war per Kopf nach einer Ecke von Tim Cullmann zur Stelle und erfolgreich. Vier Minuten danach gelang Vincenzo Accursio nach Zuspiel von Sebastian Cullmann sein erster Saisontreffer. Nur 60 Sekunden später legte Accursio für Christoph Stemmler auf – und der traf zum 7:0-Endstand. Auch für den 24-Jährigen war es sein erstes Tor in der aktuellen Spielzeit.

Durch den Kantersieg gegen die Sportfreunde kletterte Neunkirchen mit mittlerweile zwölf Punkten aus sechs Spielen auf den vierten Tabellenplatz. Für die Borussen steht nun am Samstag um 15.30 Uhr ein Auswärtsspiel beim VfB Dillingen (achter Platz) an.