Blätterdecke und Halloween-Schreck

Blätterdecke und Halloween-Schreck

So schlimm wie in diesem Jahr waren die Auswirkungen des Herbsts schon lange nicht mehr. Kiloweise liegen Blätter auf Straßen und Gehwegen, bilden an manchen Stellen sogar einen schmierigen Film. Das spüren auch die Fußballer auf dem ein oder anderen Hartplatz. Da heißt es, die Standfestigkeit zu bewahren

So schlimm wie in diesem Jahr waren die Auswirkungen des Herbsts schon lange nicht mehr. Kiloweise liegen Blätter auf Straßen und Gehwegen, bilden an manchen Stellen sogar einen schmierigen Film. Das spüren auch die Fußballer auf dem ein oder anderen Hartplatz. Da heißt es, die Standfestigkeit zu bewahren. Zumal der letzte Spieltag auf Grund eines Sportverbots an Allerheiligen auch noch auf den amerikanischen Gruselfeiertag Halloween gefallen war. Zum Gruseln war es auch für die Fans der FSG Schiffweiler. Die mussten nämlich am vergangenen Samstag aufs Fußballgucken verzichten. Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den SC Heiligenwald in der Kreisliga A Höcherberg hatte mit 45-minütiger Verspätung begonnen, da kein Schiedsrichter erschienen war. So hätte die Begegnung der Ersten in der Verbandsliga gegen den FV Diefflen nicht auf dem Rasenplatz stattfinden können, da es dort kein Flutlicht gibt und es vor Abpfiff dunkel geworden wäre. Die Dieffler entschieden sich ob der langen Wartezeit, auf dem Hartplatz nicht kicken zu wollen und so musste die Partie abgesagt werden.Eher schaurig als schön geht es derzeit auch bei den Frauen des SV Dirmingen zu. Dort grassiert eine wahre Pandemie, mehr als die Hälfte der Fußballerinnen sind krank. Das Resultat war das gleiche wie in Schiffweiler. Das Regionalliga-Spitzenspiel des SVD beim FFC Niederkirchen musste abgesagt werden. Vielleicht wäre das ja im Nachhinein auch dem SV Heinitz lieber gewesen, wenn die Heinitzer geahnt hätten, dass ihnen in der A Höcherberg ein 0:10 gegen Wemmetsweiler bevorsteht.Aber egal, ob es am vergangenen Spieltag Süßes oder Saures gab, jetzt warten auf die Hobbyfußballer neben Blättern auch viel Wind, Nebel, Kälte, fieser Nieselregen und weitere klimatische Unbilden. Also warm anziehen, Männer!