Wie man junge Leute neugierig auf einen Beruf macht Azubis sind die besten Berufsbotschafter

Neunkirchen · Neunkirchen war einer von drei saarländischen Standorten der Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit. Mit im Boot die IHK und die HWK.

Die beiden Auszubildenden bei Thyssen Krupp Homburg, Emily und Oliver (von rechts), machten bei der Ausbildungsmesse in Neunkirchen den Schülern Felix Weinert und Xenia Holzwart Appetit auf einen Beruf in der Metallindustrie.

Die beiden Auszubildenden bei Thyssen Krupp Homburg, Emily und Oliver (von rechts), machten bei der Ausbildungsmesse in Neunkirchen den Schülern Felix Weinert und Xenia Holzwart Appetit auf einen Beruf in der Metallindustrie.

Foto: Heike Jungmann

Angehende Auszubildende sind heiß begehrt. Jungen Menschen mit einem Schulabschluss steht die Welt offen. Sie können in der Regel selbst entscheiden, welchen Beruf sie ergreifen möchten. Doch was ist, wenn die jungen Menschen so gar keine Ahnung haben, welchen beruflichen Weg sie einschlagen wollen und können?