1. Saarland
  2. Neunkirchen

Apfel-Transporter und Kamellenregen

Apfel-Transporter und Kamellenregen

Es gibt Sprüche, die sind einfach genial. Gestern fiel uns einer aus dieser Kategorie ins Auge. Er war auf die Rückseite eines Schwerlasters gedruckt. "Solange man Äpfel nicht per E-Mail schicken kann, müssen wir uns die Straße teilen", stand dort in mächtigen Lettern geschrieben. Entwaffnend

Es gibt Sprüche, die sind einfach genial. Gestern fiel uns einer aus dieser Kategorie ins Auge. Er war auf die Rückseite eines Schwerlasters gedruckt. "Solange man Äpfel nicht per E-Mail schicken kann, müssen wir uns die Straße teilen", stand dort in mächtigen Lettern geschrieben. Entwaffnend. Welcher Autofahrer will da noch böse sein, dass er mit seinem schnellen Pkw hinter so einem Brummi herzuckeln muss und für einen Moment nur schleppend vorwärts kommt? Apropos Verkehrsbehinderungen, apropos schleppendes Vorankommen. An diesem Wochenende sowie am Rosenmontag und am Fastnachtsdienstag werden die Narren vielerorts das Kommando auf der Straße übernehmen. Allein im Kreis Neunkirchen sind elf (!) farbenprächtige Umzüge angesagt. Wer die organisierte Narretei absolut nicht mag, muss jetzt ganz tapfer sein, sich vier Tage in der eigenen Bude verrammeln oder sogar im Bett bleiben. Allen anderen sei empfohlen, sich von der guten Laune anstecken zu lassen. Rein in den Kamellenregen, helau und alleh hopp!