Am Sonntag startet das Biosphärenfest auf der Kirkeler Burg

Kirkel. Am Sonntag, 23. August, wird auf der Kirkeler Burg das Biosphärenfest und natürlich auch die Unesco-Anerkennung der "Biosphäre Bliesgau" gefeiert. Mehr als sechzig Partner des Biosphärenreservates freuen sich auf die vielen Besucher von nah und fern

Kirkel. Am Sonntag, 23. August, wird auf der Kirkeler Burg das Biosphärenfest und natürlich auch die Unesco-Anerkennung der "Biosphäre Bliesgau" gefeiert. Mehr als sechzig Partner des Biosphärenreservates freuen sich auf die vielen Besucher von nah und fern. An die 50 Aussteller und viele weitere Beiträge zum Rahmenprogramm versprechen den Besuchern Spannung, Abwechslung, Spaß und bei Bedarf auch jede Menge interessante Informationen. Wie jedes Jahr beim Biosphärenfest setzen die Veranstalter auf die kleinen und großen "Schätze der Region", um den Besuchern den ganz besonderen Charme des Bliesgaus ans Herz zu legen, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. Beispiele dafür gibt es genug. Produkte aus der RegionDa fällt beispielsweise die Wahl nicht leicht, wenn gleich mehrere Landwirte ihre Leckereien feilbieten: ein Ziegenkäse aus Erfweiler-Ehlingen oder doch lieber ein kühler Milchshake aus der Bliesgau-Molkerei, frisches Obst und Gemüse vom Wintringer Hof oder eine Rittermahlzeit, kredenzt vom Förderkreis Kirkeler Burg? Natürlich lockt auch das Angebot der regionalen Kultur. Wie es sich im Bliesgau gehört, folgt der Eröffnung des Festes um zehn Uhr erst ein zünftiges Frühschoppenkonzert, dargeboten vom evangelischen Posaunenchor Kirkel. Das Biosphärenfest 2009 endet gegen 19 Uhr. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort