Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:20 Uhr

Fußball
A-Klassencup startet am Wochenende

Schiffweiler. Eine Woche nach dem Masters-Qualifikationsturnier um den Alte-Leipziger-Cup richtet die FSG Schiffweiler in der Mühlbachhalle ein weiteres großes Hallenfußballturnier aus. Am 13. und 14. Januar findet zum neunten Mal der A-Klassen-Cup statt, der seit einigen Jahren eine riesige Resonanz erlebt. Dazu der Vorsitzende: „Nach dem ersten Jahr mit nur neun Teilnehmern, davon drei eigene Mannschaften, wollten wir dieses Turnier schon wieder canceln“, erzählt Bernd Bodtländer. Weiter sagt er: „In diesem Jahr sind wir erstmals in der Situation, dass wir einigen Mannschaften sogar absagen mussten.“ Von Heinz Bier

30 Meldungen waren bei der FSG eingegangen, und das hätte den zeitlichen Rahmen gesprengt. 24 Mannschaften werden aber teilnehmen und das sind nochmals vier mehr als im vergangenen Jahr. Darunter auch Vorjahressieger SC Olympia Calcio und der Finalgegner SV Remmesweiler. Das Turnier um den Karlsberg-Cup ist bestimmt für Vereine und Mannschaften aus den A- und B-Kreisligen des Saarländischen Fußballverbandes, die nicht an Mastersturnieren des SFV teilnehmen. „Bei unserem Turnier haben sie aber dennoch eine realistische Chance auf Preisgelder“, macht Bodtländer deutlich. Wegen der gestiegenen Beliebtheit des Turniers haben der Veranstalter und der Sponsor das Preisgeld von bisher 500 auf 800 Euro erhöht. Die Vorrunde in sechs Vierergruppen beginnt am Samstag um elf Uhr und wird um 21.15 Uhr beendet sein. Am Sonntag um 13 Uhr beginnt die Zwischenrunde, die beiden Halbfinals sind um 17.45 Uhr und um 18 Uhr vorgesehen, das Spiel um Platz drei findet um 17.45 Uhr statt und das Endspiel soll um 18 Uhr beginnen.