Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:12 Uhr

695 400 Euro für Ausbau der Kita in Bubach-Calmesweiler

Bubach-Calmesweiler. Gaby Schäfer, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, hat am Freitag einen symbolischen Scheck über den Betrag von 695 400 Euro an die Kommunalen Kindertageseinrichtung in Bubach-Calmesweiler überreicht

Bubach-Calmesweiler. Gaby Schäfer, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, hat am Freitag einen symbolischen Scheck über den Betrag von 695 400 Euro an die Kommunalen Kindertageseinrichtung in Bubach-Calmesweiler überreicht. Mit diesem Betrag wird der Erweiterungsbau durch Land und Bund im Rahmen des Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 bis 2013" gefördert. Das Land übernimmt 380 400 Euro, der Bund 31 000 Euro. Dies teilte das Ministerium mit.Durch den Ausbau werden in Bubach-Calmesweiler 30 neue Krippenplätze geschaffen. Nach Abschluss der Baumaßnahme verfügt die Kita unter der Leitung von Heike Deutscher dann über insgesamt 63 Kindergartenplätze und 45 Krippenplätze.Insgesamt stehen mit dem Ausbau in Calmesweiler in der Gemeinde Eppelborn ab diesem Jahr bereits 90 Krippenplätze zur Verfügung, betonte Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz bei der Scheckübergabe. Sollte sich weiterer Bedarf ergeben, könnten bis zum Jahre 2013 auch in Humes beziehungsweise weitere Plätze in Dirmingen eingerichtet werden, so dass das gesetzlich geforderte Betreuungsangebot sichergestellt werden kann. red