Kirchenchor Furpach Ohne Bach geht nichts beim Festkonzert

Furpach · 60 Jahre Kirchenchor wurden in Furpach gebührend gefeiert.

 Beim Festkonzert „60 Jahre Kirchenchor Furpach“

Beim Festkonzert „60 Jahre Kirchenchor Furpach“

Foto: Uwe Schmidt

60 Jahre Kirchenchor wurde im Martin-Luther-Haus in Furpach gebührend gefeiert: Zum Jubiläum fand ein abwechslungsreiches Konzert statt, wie Pfarrer Uwe Schmidt mitteilt. Alle ehemaligen Sängerinnen und Sänger waren eingeladen, mitzusingen, und verstärkten den Chor zu diesem besonderen Anlass. Evangelischer Kirchenchor ohne Johann Sebastian Bach – das geht nicht. Deshalb hatte Sarah Dahlem, die Leiterin des Chores, Bach-Werke an den Anfang und das Ende des Konzertes gestellt, mit dem Choral „Jesus bleibet meine Freude“, aus einer Bach-Kantate. Begleitet wurde der Chor dabei – wie auch bei weiteren Stücken – von Xinjie Li an der Orgel, die kurzfristig für den erkrankten Uwe Ziermann eingesprungen war. Zwischen den beiden Choralversen war dann ganz unterschiedliche Musik zu hören, Altes und Neues auch in englischer und französischer Sprache.

Dabei gehören nicht nur geistliche, sondern auch weltliche Gesänge zum Repertoire des Chores. Aufgelockert wurde das Programm durch instrumentale Beiträge am Klavier durch Max Rosar (langjähriger Chorleiter) und Lea Mejia, die den Chor auch kurze Zeit geleitet hat. Mit einem afrikanischen Segenslied zogen die Sängerinnen und Sänger singend aus der Kirche.

Im Anschluss an dieses sehr gelungene Konzert waren die zahlreichen Besucherinnen und Besucher des Konzerts zu Getränken eingeladen. Außerdem gab es eine kleine Ausstellung zu 60 Jahren Evangelischer Kirchenchor Furpach/Kohlhof.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort