1. Saarland
  2. Neunkirchen

43 neue Corona-Fälle im Landkreis Neunkirchen

43 mehr als am Vortag : Weitere Corona-Fälle im Kreis Neunkirchen

Auch zum Ende des Monats scheint sich die Pandemielage im Kreis Neunkirchen nicht zu entspannen.

Zum Freitagabend meldete das saarländische Gesundheitsministerium, dass sich seit Beginn der Pandemie 883 Personen im Kreis nachweislich mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert haben. Dies entspricht einem Anstieg von 43 im Vergleich zu den insgesamt 840 positiven Corona-Fällen, wie ihn der Landkreis tagszuvor gemeldet hat.

Demnach sind Stand heutiger Freitag, 30. Oktober, 18 Uhr, insgesamt 381 Personen im Kreis Neunkirchen mit dem Coronavirus derzeit infiziert. Wie der Landkreis am Tag zuvor mitteilte konnten im Zeitraum vom 24. bis 28. Oktober insgesamt 49 weitere Personen als geheilt betrachtet werden und die angeordnete Quarantäne verlassen.

Hinweis: Eine aktuelle Aufschlüsselung der derzeitigen Corona-Fälle im Kreis nach Gemeinde war bis zum Redaktionsschluss am Freitagabend nicht möglich, da seitens des Landkreises noch keine genaueren Daten vorlagen. Sobald diese veröffentlicht werden, wird der Artikel entsprechend ergänzt werden. Stand Donnerstagabend schlüsseln sich die Corona-Fälle im Kreis wie folgt auf: Eppelborn (25), Illingen (64), Merchweiler (26), Neunkirchen (132), Ottweiler (43), Schiffweiler (33), Spiesen-Elversberg (15). Der bisherige Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt somit bei 168,3.