1. Saarland

Neues Rathaus öffnet wieder am Montag

Neues Rathaus öffnet wieder am Montag

Luisenthal Gleich dreimal Sachschaden an Auto Über die Weihnachtsfeiertage wurde ein roter Toyota Yaris in Völklingen-Luisenthal, Straße des 13. Januar, vor dem Anwesen 94a insgesamt dreimal beschädigt.

Beim ersten Mal wurde die beiden hinteren Reifen zerstochen. In der nächsten Nacht wurde die Heckscheibe eingeschlagen und die beiden vorderen Reifen zerstochen. Schließlich wurde das Auto auch noch erheblich zerkratzt. Die erste Tat ereignete sich in der Nacht auf Heiligabend, die anderen Vorfälle ereigneten sich in den folgenden beiden Nächten.

Die Polizeiinspektion Völklingen bittet um Hinweise unter Tel. (0 68 98) 20 20.

Völklingen

Neues Rathaus öffnet wieder am Montag

Nach der Weihnachtspause ist das Völklinger Neue Rathaus am heutigen Montag wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Volkshochschule und die Stadtbibliothek im Alten Rathaus sowie das Stadtarchiv bleiben allerdings noch bis einschließlich 3. Januar geschlossen.

Ulrike Mayer hat den Bus im Griff

Die Steuerzentrale im Bus ist längst keine männliche Domäne mehr. Dies zeigt Ulrike Mayer (49), Busfahrerin bei den Völklinger Verkehrsbetrieben. >

Tuesday-Station: Auf ein Neues

Mit der Blies-Blues-Band ist die vorerst letzte Staffel der Tuesday-Station-Music im Alten Bahnhof Völklingen ausgeklungen. Macher Christoph Gottschalk stellt bereits eine baldige Fortsetzung der Reihe in Aussicht. >

Sport regional

Toll, die Völklinger Handball-Jungs

Der Sport in der Region blickt auf packende Ereignisse zurück. Die Volleyballerinnen des TV Holz holten sich neben der Meisterschaft in der Regionalliga auch den Saarlandpokal und die südwestdeutsche Trophäe. Fast den ganz großen Wurf landete die A-Jugend der HSG Völklingen in der Handball-Bundesliga. Das Team von Trainer Marcus Simowski drang bis ins Halbfinale vor. Und beim Völklinger City-Lauf waren 670 Sportler am Start. >

Regionalverband

Eine ganz normale Wohngemeinschaft

Ein Putzplan, eine gemütliche Wohnküche und laute Partys - in einer integrativen Wohngemeinschaft im Nauwieser Viertel in Saarbrücken geht es zu wie in vielen anderen auch. Denn die elf Mieter sehen sich nicht als Hilfsgemeinschaft, sondern vor allem als Mitbewohner. >