Neues Programm der Naturfreunde

Neues Programm der Naturfreunde

Saarbrücken. Das neue Programm der Naturfreunde-Ortsgruppe Straßenbahn Saarbrücken liegt vor. Es verspricht allerhand Abwechslung, zahlreiche Naturerlebnisse und kulturhistorische Leckerbissen. Musterbeispiel ist die Wanderung an Maria Himmelfahrt, 15. August

Saarbrücken. Das neue Programm der Naturfreunde-Ortsgruppe Straßenbahn Saarbrücken liegt vor. Es verspricht allerhand Abwechslung, zahlreiche Naturerlebnisse und kulturhistorische Leckerbissen. Musterbeispiel ist die Wanderung an Maria Himmelfahrt, 15. August.Unter Leitung des Wander- und Kulturreferenten des Vereins, Dietmar Heuel, machen sich die Teilnehmer auf den sechs Kilometer langen Weg rund um das Sandsteinmassiv in Kastel-Staadt. Die Strecke ist auch für Ungeübte gut zu schaffen, denn sie ist ohne besondere Höhenunterschiede und trotz der schönen Aussichten ohne besondere Anforderungen. Dennoch sind gute Wanderschuhe ebenso zu empfehlen wie eine wetterangepasste Kleidung, Sonnenschutz und ausreichend Getränke. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, entweder die herrlich hoch über dem Saartal gelegene Felsen-Klause von Friedrich Schinkel (mit Grabkapelle des Königs Johann von Böhmen), die ehemalige Pfarrkirche auf dem Kriegsgräber-Friedhof, den Wall der römischen Festung oder im benachbarten Freudenberg (die ehemalige Feste "Freyding" am Fuße des 440 Meter hohen Eiderberges) die Stadtmauer sowie die Burgruine (ehemaliger Sitz von Johann von Böhmen, Graf von Luxemburg) zu besichtigen. Auch eine Abschlussrast - voraussichtlich im Café des Keramik-Museums in Mettlach - ist vorgesehen. Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr der Parkplatz am Friedhof am Ortsausgang von Kastel-Staadt. Mehr zum Programm der Naturfreunde gibt's auf der Homepage. red