Neuer Weg zum Blumenbeet findet einhellige Zustimmung

Neuweiler. Das von Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins Neuweiler in der kleinen Grünanlage an der St. Ingberter Straße neu eingepflanzte Blumenbeet (der Gartenbaubetrieb Rettenberger aus Hühnerfeld spendete die Pflanzen) erstrahlte in bunten herbstlichen Farben, der neu hergerichtete Weg zur dortigen Sitzgruppe fand die einhellige Zustimmung der Benutzer

Neuweiler. Das von Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins Neuweiler in der kleinen Grünanlage an der St. Ingberter Straße neu eingepflanzte Blumenbeet (der Gartenbaubetrieb Rettenberger aus Hühnerfeld spendete die Pflanzen) erstrahlte in bunten herbstlichen Farben, der neu hergerichtete Weg zur dortigen Sitzgruppe fand die einhellige Zustimmung der Benutzer. Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Neuweiler hatte den befestigten Zugang initiiert und mit Unterstützung der Stadt Sulzbach und einer Neuweiler Firma anlegen lassen (die Saarbrücker Zeitung berichtete).Zimmer gab den Weg freiBürgermeister Hans-Werner Zimmer gab den Weg mit einem Scherenschnitt frei. Zimmer lobte die Aktivitäten der Neuweiler Gartenfreunde unter ihrem Vorsitzenden Horst-Dieter Hetrich: "Mit dieser schönen Anlage ist Neuweiler, der schönste Wohnbereich in der Stadt Sulzbach, noch attraktiver geworden." Der 79-jährige Fritz Assion machte sich zum Sprecher der gehfähigen Bewohner des Alten- und Pflegeheim St. Anna, die diese Sitzgruppe oft aufsuchen. "Für uns ist dieser Bereich mit der herrlichen Blumenoase zu einem erfreulichen Lichtblick in unserem bescheidenen Alltag geworden", sagte er. Den Neuweiler Gartenbauern könne man hierfür nur herzlich danken. Der Männerchor der Sängervereinigung Eintracht Neuweiler erfreute die Zuhörer bei der kleinen Feierstunde mit Liedbeiträgen. hs

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort