Neuer Rüstwagen nimmt seinen Dienst in Saarlouis auf

Neuer Rüstwagen nimmt seinen Dienst in Saarlouis auf

Saarlouis. Nach 33 Jahren hat die Feuerwehr Saarlouis für den Löschbezirk Innenstadt einen Rüstwagen (RW) angeschafft. Dieser Tage ist der 410 000 Euro teure Rüstwagen mit dem Rufnamen Florian Saarlouis 1-52 in Saarlouis angekommen. In der kommenden Woche ist der Rüstwagen dann einsatzbereit und kann bei technischen Einsätzen wie Verkehrsunfällen oder Unwetter seinen Dienst tun

Saarlouis. Nach 33 Jahren hat die Feuerwehr Saarlouis für den Löschbezirk Innenstadt einen Rüstwagen (RW) angeschafft. Dieser Tage ist der 410 000 Euro teure Rüstwagen mit dem Rufnamen Florian Saarlouis 1-52 in Saarlouis angekommen. In der kommenden Woche ist der Rüstwagen dann einsatzbereit und kann bei technischen Einsätzen wie Verkehrsunfällen oder Unwetter seinen Dienst tun. Zur Beladung gehören unter anderem pneumatische und hydraulische Rettungsgeräte, Kettensägen, Hochwasserpumpen, Unterbaumaterial, Elektrowerkzeuge, Seilwinde und Leuchten.Bei dem neuen RW 2 handelt es sich um ein Mercedes-Fahrgestell neuester Technik mit Automatikgetriebe, was das Fahren im Einsatz für den Fahrzeugführer sicherer macht. Er hat 290 PS und ein Gesamtgewicht von 16 Tonnen. Der Aufbau stammt von der Firma EMPL in Elster an der Elbe mit der Beladung der Firma Schlingmann.

Einige Feuerwehrleute des Löschbezirk Innenstadt sind extra nach Elster gefahren und haben dort ihren neuen Rüstwagen in Empfang genommen und nach Saarlouis überführt. Der alte Rüstwagen, ein Magirus, hat nach 33 Jahren ausgedient, er wird aber seinen Dienst in Bochnia (Polen), dem Partnerkreis des Kreises Saarlouis aufnehmen. jj