Neuer Optiker im Herzen der Merziger Altstadt

Neuer Optiker im Herzen der Merziger Altstadt

„Brille. Fielmann“ – kaum einer kennt nicht den Werbeslogan des bekannten Optikers, der heute seine Filiale in der Poststraße 25 in Merzig eröffnet.

Ein acht Meter langer Verkaufsraum, in einfachen Erdtönen gehalten, wird von Brillen in allen Formen und Farben an den Wänden des jüngsten Brillenfachgeschäfts in der Kreisstadt geschmückt. Seit Jahren hat das Unternehmen Fielmann auf ein in Frage kommendes Ladenlokal in der Fußgängerzone von Merzig gewartet. "In bester Lage im Herzen von Merzig, da wo das Herz von Merzig schlägt, öffnen wir die Türen für unsere Kunden", erklärt Marianna Wolfarth, die Regionalleiterin für das Saarland und Rheinland-Pfalz.

Insgesamt sechs Mitarbeiter stehen den Kunden von montags bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr in der 578. Fielmann-Filiale in Deutschland mit Rat und Tat zur Seite. Das Gesicht des Unternehmens in Merzig ist Frank Burbach. Der 47-Jährige ist seit 1988 als Optiker tätig und hat seinen Meisterbrief auf diesem Gebiet erworben.

Das Merziger Team hat sich zum Ziel gesetzt, 4800 Brillen im Jahr zu verkaufen und einen Umsatz von 775 000 Euro zu erwirtschaften. "Die Kollektion der Filiale passt sich ganz individuell dem Geschmack ihrer Kunden an", kündigt Burbach an, "die Nachfrage bestimmt unser Angebot."

Im hinteren Teil des Ladenlokals ist eine Werkstatt eingerichtet mit der "neusten Technologie", wie Burbach erzählt. Dort können unter anderem Brillengläser auch von Hand geschliffen werden. Mit diesem neuen Optikergeschäft in der Altstadt kann jedoch "keinesfalls von einem Optikersterben" ausgegangen werden, so Marianna Wolfarth, "Fielmann trägt zu einer Markterweiterung in Merzig bei".