Neue Stundentafel für G 8 steht

Saarbrücken. Die neue Stundentafel für das achtjährige Gymnasium (G 8) steht. Das teilte der saarländische Bildungsminister Klaus Kessler (Grüne; Foto: ddp) gestern mit. Die neue Stundentafel soll bereits zum kommenden Schuljahr 2010/2011 in Kraft treten. "Die erforderlichen Vorbereitungen im Bereich der Lehrpläne werden bis dahin abgeschlossen sein", sagte der Minister

Saarbrücken. Die neue Stundentafel für das achtjährige Gymnasium (G 8) steht. Das teilte der saarländische Bildungsminister Klaus Kessler (Grüne; Foto: ddp) gestern mit. Die neue Stundentafel soll bereits zum kommenden Schuljahr 2010/2011 in Kraft treten. "Die erforderlichen Vorbereitungen im Bereich der Lehrpläne werden bis dahin abgeschlossen sein", sagte der Minister. Zentrale Eckpunkte seien "eine gleichmäßigere Verteilung der Kernfächer-Stunden auf die Klassenstufen, keine sechsstündigen Fächer mehr in der Klassenstufe 5, kein einstündiger Unterricht mehr in Pflichtfächern sowie eine zusätzliche Stunde für Klassenlehrer in Klassenstufe 5". Nach Angaben des Ministers seien die Neuerungen bei Verbänden und Gremien auf breite Zustimmung gestoßen. Kessler betonte, dass "mehrere konstruktive Vorschläge der Verbände und Gremien bei der Erarbeitung der neuen G 8-Stundentafel aufgegriffen wurden". Dies beträfe unter anderem das Fach Politik/Sozialkunde. "Nach Auswertung der fachlichen Stellungnahmen habe ich entschieden, dass das Fach Politik/Sozialkunde in der Klassenstufe 10 nicht abgewählt werden kann", so der Minister. "Damit bin ich den Kritikern aus den Reihen der Opposition als auch vom Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger entgegen gekommen", sagte Kessler gegenüber der SZ. Diese hatten angesichts erster, anders lautender Pläne des Ministeriums vor einer Aushöhlung der politischen Willensbildung gewarnt (wir berichteten). Nach der neuen Stundentafel für die Gymnasien soll auch das Fach Geschichte durchgehend unterrichtet werden. Die Lücke in Klassenstufe 9 sei damit geschlossen worden. Darüber hinaus werde künftig "das Fach Biologie stärker als bisher vorgesehen in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Profilbereich einbezogen", erklärte der Bildungsminister. jos

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort