1. Saarland

Neue Saarlandbotschafter

Vorstellung auf dem Halberg : Das Saarland hat neue Botschafter

Auch das neue Projekt „Smart Saarland“ wurde in Saarbrücken vorgestellt.

Man kennt sie als Fernseh-Kommissarin, als Unternehmens-Chef und Fußball-Vereinspräsident oder als Experten von Medien,  Wirtschaft, Kultur und Raumfahrt: Die Landesregierung hat sechs neue Saarlandbotschafter ernannt und sie beim jüngsten Jahrestreffen der Botschafter auf dem Saarbrücker Halberg zusammen mit der Stiftung SHS Foundation vorgestellt.

Die jetzt insgesamt 135 ehrenamtlich tätigen Saarlandbotschafter sollen mithelfen, das kleine Saarland bekannter zu machen und der Landesregierung beratend zur Seite zu stehen. Botschaftersprecher Prof. Michael Backes, Chef und Gründungsdirektor des neuen Saarbrücker Cispa-Helmholtz-Zentrums, präsentierte dabei erstmals seine Zukunfts-Vorstellungen für ein „Smart Saarland“ in der Welt der Informationstechnologie und mit der Digitalisierung für möglichst alle Bürger.

Die Hälfte der sechs neuen Saarlandbotschafter sind Frauen. Zu ihnen zählt die Schauspielerin Bianca Hein (44) aus Mandelbachtal, die man als TV-Hauptkommissarin „Soko München“ oder der Netflix-Serie „Wir sind die Welle“ kennt. Schon als Fünfjährige hat auf der Freilichtbühne Gräfinthal gestanden, ehe sie später Karriere machte. Obwohl sie weit herumkommt, schätzt sie die Saar als „kleines und sehr grünes Land mit seinen von Toleranz und Aufrichtigkeit geprägten Bewohnern“.

Als freiberufliche Autorin und Medienfrau hat sich die zweite neue Botschafterin, Sandra Pfister (44), einen Namen gemacht. Sie arbeitet mit Bildungs- und Wirtschaftsthemen unter anderem für Deutschlandfunk, WDR und Deutsche Welle. Geboren in Saarlouis und bis zum 18. Lebensjahr in Schmelz groß geworden, versteht sie sich auch als „Dialekt-Botschafterin“, sagt sie: „Ich kann binnen Sekunden von Hochdeutsch in Schmelzer Platt wechseln.“

Als System-Ingenieurin an der spektakulären Landung der Nasa-Sonde auf dem Mars im November 2018 und anderen aktuellen Raumfahrtmissionen zu fernen Planeten wie Jupiter und Saturn beteiligt, ist die neue Botschafterin Aline Zimmer (33). Auch sie ist im Saarland aufgewachsen und zur Schule gegangen, lebt und arbeitet jetzt in den USA. Sie, so sagt sie, will „das Saarland international repräsentieren und zugleich ihre Heimat für Raumfahrt begeistern“.

Aus dem Bereich Wirtschaft kommen die drei neuen männlichen Saarlandbotschafter. So der Chef des international tätigen Arzneimittelproduzenten Ursapharm Deutschland und Geschäftsführer der Holzer Group, Dominik Holzer (37), zugleich Präsident des Fußballvereins SV 07 Elversberg. Aus Dresden stammend, hat Botschafter Frank Mücklich (60) – renommierter Materialforscher und Direktor des Material Engineering Center Saarland – längst beruflich wie privat an der Saar sein Glück gefunden und will die Vorzüge der „charmant-lebensfrohen Region“ gerne weiter weltweit bewerben, kündigt er an.

 Als „Europäischer Kulturmanager des Jahres“ wurde bereits 2016 der neue Saarlandbotschafter Thomas Girst (48) ausgezeichnet. Der gebürtiger Trierer, der als Gymnasiast im Saarland aufwuchs, ist heute bei der BMW Group in der Sparte Konzernkommunikation und Politik Leiter im Bereich Kulturengagement. „Im Saarland habe ich meine immerwährende Leidenschaft für Frankreich entdeckt und meine Lebensfreude am Sankt Johanner Markt...“, sagt er. Und auch die will er als Botschafter in die Welt tragen.