1. Saarland

Neue Ordnung für vier Pfarreien

Neue Ordnung für vier Pfarreien

Die personellen Veränderungen innerhalb der katholischen Pfarreien in Sulzbach bedingen auch eine Änderung der Gottesdienstordnung. Diese tritt am kommenden Wochenende in Kraft.

Nach dem jetzt erfolgten Weggang von Pastor Manfred Kostka nach Saarbrücken und der damit in den beiden katholischen Pfarreien Altenwald und Hühnerfeld entstandenen Vakanz (die SZ berichtete mehrfach) wird vorerst Pastor Stefan Sänger aus Sulzbach Pfarrverwalter für die beiden Nachbarpfarreien.

Sänger übernimmt Vorsitz

Stefan Sänger, zuständig für die beiden Pfarreien Allerheiligen Sulzbach und St. Hildegard Neuweiler, wird nach eigenen Angaben auch den Vorsitz des Kirchengemeindeverbandes Sulzbach übernehmen, den Manfred Kostka seit September 2011 innehatte. Mit der personellen Veränderung als Auswirkung des Strukturplans 2020 des Bistums Trier ist Pastor Stefan Sänger jetzt noch einziger Pfarrer in den vier Sulzbacher Pfarreien, der Messen feiern darf. Nach Beschluss des Pfarreienrates Sulzbach wird es ab dem kommenden Wochenende, 7./8. September, eine neue gemeinsame Gottesdienstordnung für alle vier Sulzbacher Pfarreien geben - mit jeweils zwei Messen samstags und sonntags. Samstags wird je eine Vorabendmesse um 17 Uhr in Altenwald gehalten, eine zweite um 18.30 Uhr in Neuweiler. Die Sonntagsmessen werden gefeiert um 9 Uhr in Hühnerfeld und um 10.30 Uhr in Sulzbach. Die bisherigen Sonntagsmessen in Neuweiler und Brefeld entfallen.

Die Vorabendmesse in Altenwald wird nach Angaben von Stefan Sänger von Pfarrer Thomas Thielen aus Friedrichsthal übernommen, dessen Gemeinde sich bereit erklärt habe, die eigene Vorabendmesse auf 18.30 Uhr zu verlegen. Wochentagsmessen gibt es in Zukunft dienstags in Hühnerfeld, mittwochs in Altenwald, donnerstags in Sulzbach und freitags in Neuweiler, in der Regel um 9 Uhr.

Voraussichtlich wird Pastor Stefan Sänger im Laufe des kommenden Frühjahrs Sulzbach ebenfalls verlassen und durch einen wohl jüngeren Pfarrer ersetzt werden, wie er selbst der Gemeinde mitteilte.

Die vier Pfarreien Allerheiligen Sulzbach, St. Hildegard Neuweiler, Herz Jesu Altenwald und St. Marien Hühnerfeld (mit der Filiale St. Pius Brefeld) wurden bereits im September 2011 organisatorisch zur Pfarreiengemeinschaft und zum Kirchengemeindeverband Sulzbach umgestaltet, allerdings unter Beibehaltung der internen Eigenständigkeit (die SZ berichtete damals ausführlich).

Gemeinsamer Pfarreienrat

Delegierte aus den Gremien der vier Pfarreien bilden seither auf Stadtebene einen gemeinsamen Pfarreienrat für den liturgischen Bereich sowie einen Verbandsrat für den Gemeindeverband, dem Personal-, Finanz- und Verwaltungsaufgaben obliegen. Für die neue Pfarreiengemeinschaft sieht der Stellenplan des Bistums Trier für die weitere Zukunft nach Aussage von Stefan Sänger nur noch einen hauptamtlichen Pfarrer vor, dazu einen hauptamtlichen Diakon und einen Gemeindereferenten.