1. Saarland

Neue Leiterin des Hegerings Peterberg ist Hildegard Barth

Neue Leiterin des Hegerings Peterberg ist Hildegard Barth

Primstal. Neue Leiterin des Hegerings Peterberg ist die Primstaler Jägerin Hildegard Barth. Sie hat diese Aufgabe von Hubertus Kuhn aus Gonnesweiler übernommen, der 22 Jahre lang den Hegering geleitet hat. Ein Hegering ist eine Organisation des saarländischen Jagdverbandes unterhalb der Ebene der jeweiligen Kreisgruppe. Hauptaufgabe ist die Festlegung der Abschusszahlen

Primstal. Neue Leiterin des Hegerings Peterberg ist die Primstaler Jägerin Hildegard Barth. Sie hat diese Aufgabe von Hubertus Kuhn aus Gonnesweiler übernommen, der 22 Jahre lang den Hegering geleitet hat. Ein Hegering ist eine Organisation des saarländischen Jagdverbandes unterhalb der Ebene der jeweiligen Kreisgruppe. Hauptaufgabe ist die Festlegung der Abschusszahlen. Dem Hegering Peterberg gehören die Reviere Primstal, Eiweiler, Selbach, Neunkirchen-Nahe, Steinberg-Deckenhardt und Gonnesweiler an sowie die Eigenjagdreviere Bostalsee und Bocksborn. Etwa 50 Jäger sind hier aktiv.Eine Besonderheit des Hegerings ist die Damwild-Population auf dem Peterberg. Wegen der durch diese verursachten Bissschäden sind in den vergangenen beiden Jahren die Abschusszahlen laut Barth deutlich erhöht worden. 2010 lagen sie bei 300, 2011 bei 230 Tieren. In diesem Jahr ist der Abschuss von 210 Tieren geplant. Im vergangen Jahr wurden zudem 22 Wildschafe (Muffelwild) geschossen.

Allerdings nur 30 Wildschweine. Dazu die Hegeringleiterin: "Der Winter 2010/2011 hat den Wildschweinen sehr geschadet, ihnen ist eine ganze Generation an Nachwuchs verloren gegangen." Die Jägerin rechnet aber damit, dass sich allein wegen der ausgiebigen Buchen- und Eichenmast in diesem Winter die Zahl der Wildschweine wieder schnell erhöhen wird.

Nach ihrer Beobachtung hat die Zahl der Hasen, Tauben und Enten deutlich abgenommen. Im Gegensatz zur Population der Füchse. vf