Neue Leiterin der Stadtgalerie stellt ihre Ziele vor

Neue Leiterin der Stadtgalerie stellt ihre Ziele vor

Saarbrücken. Vor der ersten Ausstellungspremiere in Verantwortung der neuen Stadtgalerie-Leiterin möchte die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik in einem Podiumsgespräch Andrea Jahn Gelegenheit geben, ihre künstlerischen Ziele vorzustellen. Am kommenden Mittwoch, 14. November, werden ab 20 Uhr in der Saarbrücker Stadtgalerie, St

Saarbrücken. Vor der ersten Ausstellungspremiere in Verantwortung der neuen Stadtgalerie-Leiterin möchte die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik in einem Podiumsgespräch Andrea Jahn Gelegenheit geben, ihre künstlerischen Ziele vorzustellen. Am kommenden Mittwoch, 14. November, werden ab 20 Uhr in der Saarbrücker Stadtgalerie, St. Johanner Markt 24, der Redakteur der Saarbrücker Zeitung, Oliver Schwambach, und der Vorsitzende der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik, Kurt Bohr, Gesprächspartner der promovierten Kunsthistorikerin und langjährigen Kuratorin des Kunstvereins Friedrichshafen sein. Für die Begrüßung sorgen Saarbrückens Kulturdezernent Erik Schrader sowie Geschäftsführer Burkhard Jellonnek für den Gastgeber. Außerdem werden mögliche Kooperationspartner der nunmehr in städtischer Verantwortung geführten Stadtgalerie wie die Hochschule für Musik mit ihrem Rektor Professor Wolfgang Mayer, das Saarländische Künstlerhaus und der Saarländische Künstlerbund um Statements zum neuen Kurs der Stadtgalerie gebeten. Die Veranstaltung wird moderiert von Barbara Renno vom Saarländischen Rundfunk, der Ausschnitte am Freitag, 7. Dezember, auf SR2 KulturRadio (91.3 Mhz) senden wird. Der Eintritt ist frei.Im Vorfeld der Veranstaltung lädt die Gesellschaft ab 18.30 Uhr zu einem Empfang anlässlich des 80. Geburtstags ihrer 2. Vorsitzenden Irmgard Schmidt ein. Ende letzten Jahres erhielt die langjährige Saarbrücker Stadtverordnete das Bundesverdienstkreuz am Bande, unter anderem auch für ihr ehrenamtliches Engagement in der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik. red