1. Saarland

Neue Boule-Meister stehen fest: Dirk Luther und Hans-Peter Wack

Neue Boule-Meister stehen fest: Dirk Luther und Hans-Peter Wack

Steinberg-Deckenhardt. Dirk Luther und Ortsvorsteher Hans-Peter Wack sind die neuen Dorfmeister im Boule. Sie setzten sich im Finale gegen Rolf Bernhardt/Christian Bergeret mit 13:7 durch. Bei herrlichem Sommerwetter waren insgesamt 28 Spieler beim Bouleturnier um den Dorftitel angetreten

Steinberg-Deckenhardt. Dirk Luther und Ortsvorsteher Hans-Peter Wack sind die neuen Dorfmeister im Boule. Sie setzten sich im Finale gegen Rolf Bernhardt/Christian Bergeret mit 13:7 durch.Bei herrlichem Sommerwetter waren insgesamt 28 Spieler beim Bouleturnier um den Dorftitel angetreten. Spielberechtigt waren alle, die in Steinberg-Deckenhardt geboren sind, wohnen, arbeiten oder gewohnt, gearbeitet haben, einem Steinberger Verein oder Club angehören oder Mitglied beim FC Walhausen in der Spielgemeinschaft mit dem SVS sind.

Fünf Runden wurden gespielt

Nach der Vorrunde - es wurden fünf Runden mit immer neu zugelosten Partnern gespielt - gab es drei Spieler mit fünf gewonnenen Spielen: Christian Bergeret (Bouleverhältnis + 42), Birgit Bergeret (+37) und Dirk Luther (Walhausen, +28). Die Plätze vier bis sechs bei jeweils vier gewonnenen Spielen belegten Hans-Peter Wack (+25), Paul Schmitt (Walhauen, +20) und Rolf Bernhardt (+16). Da gleich acht Spieler drei Siege auf dem Konto hatten, entschied hier das "Bouleverhältnis" über die letzten beiden Halbfinalplätze. So kamen Gerald Funk (Bosen, + 19), und Achim Lang (Walhausen, + 16) auf die Plätze sieben und acht.

Nun wurden die Mannschaften für die Endrunde von Selina Will als jüngster Teilnehmerin ausgelost. Im Halbfinale trennten sich dann Birgit Bergeret/Gerald Funk und Rolf Bernhardt/Christian Bergeret mit 8:13. Das zweite Halbfinale entschieden Dirk Luther/Hans-Peter Wack mit 13:2 gegen Paul Schmitt/Achim Lang für sich. Das Spiel um Platz drei endete mit einem 13:4-Sieg für Paul Schmitt/Achim Lang gegen Birgit Bergeret/Gerald Funk. Der Erlös der Veranstaltung der Interessengemeinschaft ist für Maßnahmen im Dorf bestimmt. red