1. Saarland

Nervenstarker TV Bliesen vertreibt Abstiegsgespenst

Nervenstarker TV Bliesen vertreibt Abstiegsgespenst

Bliesen. Volleyball-Regionalligist TV Bliesen hat in einem Fünfsatz-Krimi mit 3:2 beim ASV Landau gewonnen und damit den Ligaverbleib so gut wie sicher in der Tasche. Bliesen hat als Tabellen-Dritter drei Spieltage vor dem Saisonende sechs Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang

Bliesen. Volleyball-Regionalligist TV Bliesen hat in einem Fünfsatz-Krimi mit 3:2 beim ASV Landau gewonnen und damit den Ligaverbleib so gut wie sicher in der Tasche. Bliesen hat als Tabellen-Dritter drei Spieltage vor dem Saisonende sechs Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang. "Rechnerisch sind wir zwar noch nicht durch, aber wir sind schon der Meinung, dass wir das Thema Abstieg abhaken können", erklärt Trainer Gerd Rauch. In Landau musste sein Team über zwei Stunden kämpfen, ehe der Erfolg unter Dach und Fach war. Bliesen konnte wegen einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle nur mit acht statt der üblichen zwölf Akteure im Kader antreten. Sogar Trainer Rauch stand als Ersatz-Libero auf dem Spielberichtsbogen. Den ersten Satz verlor der TVB dann auch knapp mit 23:25. Doch die Saarländer steigerten sich: Durchgang zwei ging klar mit 25:14 an die Rauch-Truppe und auch den dritten Satz holte sich Bliesen mit 25:20. Im vierten Satz wurde es wieder enger. Landau schaffte durch ein 26:24 den 2:2-Ausgleich. So musste der Tie-Break entscheiden. In diesem lief Bliesen von Beginn an einem Rückstand hinterher, zeigte sich aber nervenstark. Drei Matchbälle des ASV wurden abgewehrt. Am Ende holte sich Bliesen mit 17:15 den Satz - und den wichtigen Sieg.Die Frauen des SSC Freisen haben derweil ihre Begegnung beim TSV Stadtecken-Elsheim mit 0:3 (16:25, 21:25, 18:25) verloren. Trotzdem bleibt der SSC weiter vier Punkte vor einem Abstiegsplatz, da Schlusslicht TV Wetter im Kellerduell beim Drittletzten Bad Vilbel mit 2:3 unterlag. sem